INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-BK-9165

tanz.de - Zeitgenössischer Tanz in Deutschland - Struktur im Wandel - eine neue Wissenschaft | Arbeitsbuch 14

Autorenschaft
Herausgeberschaft
Theater der Zeit
Erwähnung
Beschreibung

Arbeitsbuch des Theaters der Zeit von 08/05

lbu

Inhaltsverzeichnis

EINE NEUE WISSENSCHAFT-TANZ ALS WISSENSPRODUKTION
ZEITGENÖSSISCHER TANZ IN DEUTSCHLAND
Eine Einleitung
von Johannes Odenthal    

FUNDSTÜCK TANZ
Das Tanztheater als eine Archäologie der Gefühle
von Gabriele Brandstetter    

DIE REFLEXIVE TANZMODERNE
Wie eine Geschichte der Tanzmoderne über Körperkonzepte lesbar wird
von Gabriele Klein    

KÖRPER UND ARCHIVE
Die Derra de Moroda Dance Archives in Salzburg
von Nicole Haitzinger und Claudia Jeschke    

TANZ ALS NEUE WISSENSKULTUR
Inge Baxmann, Direktorin des Tanzarchivs Leipzig, im Gespräch
von Franz Anton Cramer und Inge Baxmann    

PROZESSUALE ARCHIVE
Wie Tanzgeschichte von Tänzern geschrieben wird
von Yvonne Hardt    

ZU "INCUBATOR"
Fototableau von Manuel Vason
von Manuel Vason    

ORTE DES WISSENS
Peter Stamer über das Laboratorium als Forschungszentrum für Tanz und Wissenschaft
von Peter Stamer    

TÄNZER
Fotoserie von Katrin Schoof
von Katrin Schoof    

ZEITGENÖSSISCHER TANZ IN DEUTSCHLAND - EINE NEUE VIELFALT
DIE KLASSISCHE ZUKUNFT
Die Ballettszene in Deutschland ist so vielfältig wie nie
von Hartmut Regitz    

DER FORSYTHE-KOMPLEX
Ballett als ein System zum Verarbeiten von Informationen
von Gerald Siegmund    

BERLIN IST EIN HARTES PFLASTER
Vladimir Malakhov und Christiane Theobald vom Staatsballett Berlin im Gespräch
von Sandra Luzina, Vladimir Malakhov und Christiane Theobald    

WUNSCHLOS GLÜCKLICH
Katja Werner porträtiert die Arbeit des Bayerischen Staatsballetts
von Katja Werner    

ZWISCHEN STILLE UND HYSTERIE
Wie Pina Bausch und Johann Kresnik einst die Ballettwelt entzauberten
von Norbert Servos    

SOLLBRUCHSTELLEN
Die zeitgenössische Tanzszene schöpft aus dem Bewusstwerden ihrer Geschichte
von Franz Anton Cramer    

MEINE ARBEIT SOLL EIN ORGANISMUS SEIN, DER ATMET
Meg Stuart, Tänzerin und Choreografin der Kompanie Damaged Goods, im Gespräch
von Bettina Masuch und Meg Stuart    

ES IST, WAS ES IST, SAGT DER TANZ
Vier Fragen an Xavier Le Roy
von Johannes Odenthal und Xavier Le Roy    

DIE BERUHIGUNG DES ABSOLUTEN
Fünf Fragen an VA Wölfl
von Johannes Odenthal und VA Wölfl / Neuer Tanz    

DIE SUCHT NACH DEM PERFEKTEN FAKE
Authentizität und Identität im zeitgenössischen Tanz
von Annemarie Matzke    

DIE TANZBÜHNE ALS NIEMALSLAND
Wie es kam, dass sich der Tanz von anderen Künsten isolierte und zu ihnen zurückfand
von Wiebke Hüster    

DIE VERBLIEBENEN UTOPIEN
Ein Pamphlet von Arnd Wesemann
von Arnd Wesemann    

RÄUME FÜR DEN TANZ
Fotoserie von David Baltzer
von David Baltzer    

STRUKTUREN IM WANDEL-RÄUME FÜR DEN TANZ
TANZ ALS PFLICHTFACH
Hortensia Völckers, Künstlerische Leiterin der Kulturstiftung des Bundes, im Gespräch
von Johannes Odenthal und Hortensia Völckers    

HAT DER TANZ EINE NEUE LOBBY?
Michaela Schlagenwerth bemisst das Selbstbewusstsein der Tanzszene
von Michaela Schlagenwerth    

LOKALE GLOBALISIERUNG
Rüdiger Schaper stellt das Arbeitsmodell von Sasha Waltz in Berlin vor
von Rüdiger Schaper    

KOMPLIZENSCHAFTEN
Michael Freundt über neue Produktionsweisen zwischen Veranstaltern und Künstlern
von Michael Freundt    

IM OSTEN NICHTS NEUES?
Ulrike Melzwig über strukturelle Entwicklungen einer Tanzszene im Osten
von Ulrike Melzwig    

WESTEND LEIPZIG
Michael Freundt stellt das WESTEND in den Kontext der Leipziger Freien Szene
von Michael Freundt    

STANDORTVORTEIL PERIPHERIE
Constanze Klementz zeigt, wie die fabrik Potsdam eine Utopie des zeitgenössischen Tanzes fortschreibt
von Constanze Klementz    

TANZ DAS HAU
Sandra Luzina porträtiert das Tanzprogramm des Berliner Theaterkombinats Hebbel am Ufer
von Sandra Luzina    

ES GIBT KEINEN BERLINER STIL
Barbara Friedrich, Produzentin, und Amelie Deuflhard, Leiterin der Berliner Sophiensaele im Gespräch
von Nina Peters, Amelie Deuflhard, Sandra Luzina und Barbara Friedrich    

AUS DEM KÜRZUNGSALLTAG
Dirk Elwert über Amanda Miller und MS Schrittmacher und neue Modelle der Tanzproduktion
von Dirk Elwert    

DER WILLE ZUR KUNST
Bertram Müller, Leiter des tanzhauses nrw, im Gespräch
von Johannes Odenthal und Bertram Müller    

FRANKFURTER MODELLE
Florian Malzacher über die Tanzszene in Frankfurt/M.
von Florian Malzacher    

RAUM FÜR FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG
Stefan Hilterhaus, Künstlerischer Leiter von PACT Zollverein in Essen, im Gespräch
von Johannes Odenthal und Stefan Hilterhaus    

DIE HOFFNUNG AUF DEN AUFBRUCH
Petra von Olschowski über die freie Tanzszene in Stuttgart
von Petra von Olschowski    

ENTGEGEN DER LOGIK DES MARKTES
Gordana Vnuk, Intendantin von Kampnagel Hamburg, im Gespräch
von Johannes Odenthal und Gordana Vnuk    

ZWISCHEN FREIEN UND FESTEN
Katja Schneider porträtiert die exemplarische Arbeit des Tanzproduzenten Walter Heun
von Katja Schneider    

TANZ? PLATT? FORM?
Die Kuratorin Bettina Milz reflektiert zehn Jahre Tanzplattform Deutschland
von Bettina Milz    

DIE THEATERMACHER
Kerstin Evert über das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen
von Kerstin Evert    

GRENZEN VERSCHIEBEN
Edith Boxberger porträtiert den neuen Studiengang "Performance Studies" an der Universität Hamburg
von Edith Boxberger    

BEWEGLICHE LABORATORIEN
Christine Thurner über das zukünftige Berliner Zentrum für Bewegungsforschung
von Christina Thurner    

ANHANG
Autorinnen und Autoren, Register

lbu

Standorte
MCB
Lokaler Standort
E31
Klassifikation
Tanztheorie
ISBN
3-934344-49-6
Erscheinungsdatum
01.08.2005
Umfang
177
Sprachen
de
Serie
Theater der Zeit