INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-SV-2023

Neue Bühne Senftenberg

Beschreibung

TV-Regie: Matthias Schmidt, vorgestellt von Esther Schweins.
1- Theaterlandschaften, 29'.
2- Interview Sewan Latchinian, 9'.

28.000 Einwohner, kein Kino, ein Theater ' das ist Senftenberg in der Niederlausitz, Intendant: Sewan Latchinian, der seit 2004 das Haus leitet. Er holt Uraufführungen in die Kleinstadt oder hat z. B. das jährliche GlückAufFest gegründet.

Die „Neue Bühne Senftenberg“ ging 1990 aus dem „Theater der Bergarbeiter“ hervor. Dieses wurde 1946 auf Anregung des sowjetischen Oberst Soldatow in einer ehemaligen Turnhalle gegründet und war vor allem für die in der Region schnell wachsende Industriearbeiterschaft gedacht. Senftenberg lebte in DDR-Zeiten von der Braunkohle und versucht heute, die ehemaligen Tagebaue in Naherholungslandschaften umzuwandeln.

Die Intendanten Ulf Reiher, Heinz Klevenow und Sewan Latchinian erzählen von ihren Erfahrungen in der Kleinstadt. Archivaufnahmen zeigen, wie das „Theater der Bergarbeit“ zu DDR-Zeiten seinem Namen alle Ehre machte, indem es Bergarbeiter auf die Bühne holte.

Regie
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
2007
Orte
Stadt
Senftenberg
Land
Deutschland
Kamera
André Böhm
Länge
38 min
Schlagworte