INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-9744

No Longer Readymade

Autorenschaft
Beschreibung

Zwei Aufnahme: Aufführungen 13 und 14 August 1993

Das Stück in bessere Qualität findet man unter DV-3066 (Aufführung 12 August 1993)

EN:

No Longer Readymade was created in the transition from New York to Brussels; Meg Stuart and her dancers worked on it during various residencies. Four dead birds hang head down from the ceiling in André Lepecki’s simple stage design, and four isolated performers permanently fail to meet. They move through the no-man’s-land between Samuel Beckett, Francis Bacon and Charlie Chaplin in a state of silence and without biographies while producing a tension between collapse and control. At the beginning of the piece, Benoît Lachambre shakes his head for minutes – his face loses all its contours and his profile dissolves. Later, Meg Stuart looks through her overcoat’s pockets for memorabilia. Self-forgotten, she passes them through her hands and scatters them on the floor. It’s a group of out of place survivors who dig for concealed feelings.

DE:

Meg Stuart über ihr neues Stück, das sie zwischen August 1992 und August 1993 in Leuven, Paris und New York erarbeitet hat:

"Im choreographischen Sinne führe ich in "No Longer Readymade" meine untersuchung der Verzerrung und Isolation von Bewegung fort. Tanzsegmente werden für eine Hälfte des Körpers entwickelt. Absurde Aufgaben, die eine zugleich sympathische und brutale Welt entstehen lassen. Vier Tänzer, die in einer verödeten Landschaft verstreute Erinnerungen zusammensuchen.Nomaden in einer toten Welt.

Skulpturen von Janis Kounellis, charlie Chaplin's Gold Rush, Beckett's Texts for Nothing, ein Ready-made von Joseph Beuys...oder nicht ganz.

Im besonderes Sinne handelt "No Longer readymade" davon, heimatlos zu sein. Davon, wie ich in 27 verschiedenen Häusern aufwuchs. Davon, 27 zu sein und überall und nirgends zu leben. Sich weder in New York noch in Europa zu Hause zu fühlen. Im Mantel eines Mannes und im Kleid einer Frau."


// Credits //

Choreographie: Meg Stuart
Tanz: Meg Stuart, Sarah Baud, David hernandez, Benoit Lachambre
Musik: Hahn Rowe
Dramaturgie: André Lepecki
Kostüme: Carlota Lagido
Licht: Michael Hulls

Produktion: Klapstuk, Leuven, Belgien in Koproduktion mit Culturgest, Grupo Caixa Geral de Depósitos, Lissabon, Springdance '94, Ultrech, New Moves, Glasgow, mit Unterstützung von PS 122, New York, TanzWerkstatt Berlin, Arts International, The National Endowment for the Arts, USA.

www.damagedgoods.be
Choreographie
Dramaturgie
Darsteller
Kostüm
Musik
Licht
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Freitag, 13. August 1993
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Länge
115 min