INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-1263

Mindgarden

Authors
Beschreibung

In „Mind Garden“ untersucht Jochen Roller mit einer sieben-köpfigen Gruppe die Spuren von Bewegung und ihre „Authentizität“. Anfangs auf Sesseln im Bühnenhintergrund sitzend, schaffen die Tänzer nach und nach choreographische Strukturen, die auf Situationen zurückverweisen, denen sie entstammen: Individuelle Erinnerungen, besondere persönliche Bewegungsmuster, Improvisationen, Textfragmente, Videobilder. Doch lösen sich diese Bewegungen von ihrem Ursprungskontext ab und werden anderen Tänzern gleichsam übergeworfen. Tanz und Tänzer bilden nicht mehr automatiscch eine Einheit, sonern werden zu semiotischen Verknüpfungen in einem Gesamtzusammenhang der choreographisch inszenierten Bedeutungsgefüge. Auf von der Decke herabhängenden Leuchtschildern und Monitoren werden dazu fortwährend Kommentare, Beschreibungen und neue Kontexte bzw. Außenaufnahmen eingeblendet. Etwa zur Hälfte des 70-minütigen Stücks stehen denn auch Fragen nach Kommunikation, Sprachen und sprachähnlichen Systemem im Mittelpunkt, die immer wieder gegen Bewegungssequenzen geschnitten sind.
fac.

Stichworte: Übertitel, Motivation, Erinnerung, Bienensprache, Geb”°rdensprache, Telegrafie, Signal, Originalität
Tags: Sprache, Gruppenstück, Video.

Franz Anton Cramer, Februar 2007

Choreographers
Darsteller
Jiri Bartovanec, Ellen Cremer, Rosiris Garrido, Felix Marchand, Irina Müller, Martin Nachbar, Jochen Roller
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Fri, 21 May 2004 00:00:00 +0200
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Länge
73 min