INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-BK-9305

Darstellende Künste im öffentlichen Raum - Transformationen von Unorten und ästhetische Interventionen

Autorenschaft
Herausgeberschaft
Günter Jeschonnek
Beschreibung

Was können die darstellenden Künste im öffentlichen Raum leisten? Der Band zeigt anhand von 18 Theater- und Tanzprojekten aus ganz Deutschland, wie sogenannte „Unorte“ im öffentlichen Raum experimentell erobert und zu theatralen Wirkungs- und zeitweiligen neuen Lebensräumen transformiert werden. Die Beiträge sind im Rahmen eines Symposiums zur Bedeutung von darstellenden Künsten sowie interdisziplinären ästhetischen Interventionen im öffentlichen Raum entstanden. 250 Künstler, Wissenschaftler und Kulturpolitiker aus dem In- und Ausland beteiligten sich an diesem Symposium, das 2015 in Berlin stattfand. Im Zentrum standen Fragen nach den notwendigen politischen Rahmenbedingungen und der wachsenden ästhetischen Vielfalt dieser Kunstsparte sowie nach den Wechselbeziehungen zwischen den Veränderungsprozessen in den Städten, dem ländlichen Raum und den Künsten. Mit Beiträgen u. a. von Hilke Berger, Matthias Däumer, Walter Grasskamp, Thomas Kaestle, Heinz Schütz, Frauke Surmann, Harald Welzer und Georg Winter.

Herausgegeben in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Theater im Öffentlichen Raum und dem Fonds Darstellende Künste.

https://www.theaterderzeit.de/buch/darstellende_k%C3%BCnste_im_%C3%B6ffentlichen_raum/
Inhaltsverzeichnis

Der öffentliche Raum – eine Bühne von 360 Grad

von Clair Howells

Über die Kunst, Erinnerungen wachzuhalten und ins Heute und Morgen zu transformieren

von Günter Jeschonnek

Unort-Projekte

Vom Unort zur Verunortung

von Matthias Däumer

Heine – Wacht auf und erzählt seinem Freund Karl Marx wie er im Traum in einem Kahn die Kurt-Schumacher-Straße rauf und runter fuhr. Stationen eines Traumas

von Theater Willy Praml

Lost Campus

von Theater Titanick

Exodus

von Das letzte Kleinod

Dachau//Prozesse

von Freies Theaterteam Karen Breece

Blankenburg

von werkgruppe2

Out of Bounds – GEHschichten eines Stadtteils

von TheatreFragile

Das Haus :: Acht Räume Acht Spieler Ein Zuschauer

von Verein für Raum und Zeit e. V.

Second Splash

von Irina Pauls

Bonnkrott – Eine Stadt tanzt

von bodytalk

Das Zentrum lebt!

von Ender/Kolosko

state-theatre/translokal #1

von Constanze Fischbeck, Daniel Kötter und Jochen Becker

Rettungsschirme

von The Working Partys

Expedition Thälmannpark

von Theater Anu

Gräsertheater

von Anna Peschke und Uwe Lehr

Zum goldenen Leben

von Futur3

Zeit heilt alle Stunden

von Aktionstheater PAN.OPTIKUM

Wunderblock – Deutschland, Deine Speicher – 50 Jahre Super 8

von Philipp Hauß

ID-clash

von Angie Hiesl und Roland Kaiser

Internationales Symposium

Begrüßung

von Ilka Schmalbauch

Begrüßung

von Clair Howells

Grußwort

von Rüdiger Kruse

Impulsreferat: Die Öffnung des öffentlichen Raums

von Walter Grasskamp

Impulsreferat: Über Wirklichkeitsbehauptungen und Handlungsspielräume

von Harald Welzer

Begrüßung

von Günter Jeschonnek

Begrüßung

von Ingo Woesner

Begrüßung

von Ralph Woesner

Erstes Podium

Welche Rahmenbedingungen muss die Politik schaffen, um wirksames und gesellschaftlich relevantes Theater aller Sparten der darstellenden Künste im öffentlichen Raum zu ermöglichen?

von Oliver Scheytt, Günter Jeschonnek, Anne Maase, Gerhard Baral, Stefan Behr, Ulf Großmann, Rainer Heller, Daniela Koss und Bernadette Spinnen

Zweites Podium

Reflexion zur Vielfalt und zum ästhetischen Spektrum der darstellenden Künste im öffentlichen Raum

von Amelie Deuflhard, Günter Jeschonnek, Holger Bergmann, Jörg Lukas Matthaei, Tobias Brenk, Susanne von Essen, Fiedel van der Hijden, Christiane Hoffmann und Werner Schrempf

Drittes Podium

Wechselbeziehungen von künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum und Veränderungsprozessen der Zivilgesellschaft, der Stadtentwicklung und des ländlichen Raums

von Benjamin Foerster-Baldenius, Günter Jeschonnek, Oliver Behnecke, Friedrich von Borries, Katja Drews, Jens Imorde, Frauke Surmann und Jörg Wagner 

Viertes Podium

Neue Handlungsfelder, Strategien und Perspektiven der dar stellenden Künste im öffentlichen Raum

von Bernard Fleury, Günter Jeschonnek, Angie Hiesl, Katja Aßmann, Sigrun Fritsch, Hilke Marit Berger, Clair Howells, Thomas Kaestle, Uwe Köhler, Werner Schrempf, Heinz Schütz, Jean-Marie Songy, Georg Winter, Ingo Woesner und Ralph Woesner 

Diskurs

Ästhetische In(ter)ventionen im öffentlichen Raum

Grundzüge einer politischen Ästhetik

von Frauke Surmann

„Und jetzt bitte alle: Intervention“

Über die Kunst der Partizipation zwischen Instrumentalisierung und Aktivierung

von Hilke Marit Berger

Creative Spacing

Die Performativität des sozialen Raums und die Transformationspotenziale darstellender Künste im öffentlichen Raum

von Katja Drews

Wie funktioniert demokratische Kunst?

Hilmar Hoffmanns Thesen zur Kunst im Stadtraum

von Thomas Kaestle

Demo:Polis

The Right to Public Space

von Barbara Hoidn

Streifzüge durch den öffentlichen Raum

Anmerkungen zu Stadt und Öffentlichkeit im frühen 21. Jahrhundert

von Florian Matzner

Monumentale Monumente

Vom dauerhaften Wert des Temporären in der Stadt

von Florian Heilmeyer

Ab nach draußen!

Wie ausgerechnet das Internet eine Renaissance des öffentlichen Lebens befeuert

von Hanno Rauterberg

Urbanität kuratieren?

Plädoyer für einen erweiterten Nachhaltigkeitsbegriff durch Kunst

von Gesa Ziemer und Vanessa Weber

Schulterblick nach vorn

Ein später Dialog zum Symposium

von Hilke Marit Berger und Thomas Kaestle

Anhang

Gesamtstatistik – Theater im öffentlichen Raum

Geförderte Projekte – Theater im öffentlichen Raum

Die Kraft der Evaluation

Ein Interview von Felicitas Kleine mit Günter Jeschonnek

von Günter Jeschonnek und Felicitas Kleine

Autorinnen und Autoren

Genese und Danksagung

von Günter Jeschonnek

Standorte
MCB
Lokaler Standort
E31
Klassifikation
Theatertheorie
ISBN
978-3-95749-087-2
Verlag
Theater der Zeit
Erscheinungsort
Berlin
Umfang
480
Sprachen
de