INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-7584

Achterloo IV

Autorenschaft
Beschreibung

Eine Aufführung im Rahmen der Schwetzinger Festspiele

Aufnahme ist geteilt. DVD 1 und 2 befinden sich in einer Hülle.

'Achterloo', 1983 uraufgeführt, vom Publikum begeistert, von der Kritik eher kühl aufgenommen, ließ Dürrenmatt bis zuletzt nicht mehr los. 1988 folgte Dürrenmatts Inszenierung des noch radikaler gefaßten Stoffs, 'Achterloo IV'

"Gegenstand dieses Theaterstücks, von seinem Verfasser als dessen “Abschied von der Bühne” apostrophiert, ist die Quintessenz Dürrenmattschen Denkens: Es handelt sich um ein hochgradig intertextuelles, historisch-politisches Panoptikum. In der psychiatrischen Anstalt von Achterloo konzipiert ein Patient, welcher sich für Georg Büchner hält, eine Textvorlage für die übrigen Insassen. Diese jedoch konterkarieren “Büchners” Absicht der Ergründung
der Motive menschlichen Handelns, woraus eine groteske Verselbständigung des Spiels im Spiel resultiert. In der Regel ist jede Figur dreifach determiniert: Einmal als individueller
Insasse von Achterloo, sodann als Patient mit Psychose und schließlich als Rollenträger im “Büchner”-Stück."

[Quelle: revistas.ucm.es/index.php/RFAL/article/viewFile/36605/35438]

Zugriff am 06.02.2015

jup

Regie
Darsteller
Kurt Beck, Helmuth Lohner, Charlotte Kerr, Ullrich Haupt, Nikolaus Paryla, Isabel Karajan, Martin Rickelt, Jürgen Cziesla, Georg Preusse, Egon Karter, Tobias Lelle, Peter Grabinger
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Sonntag, 17. Juli 1988
Stadt
Schwetzingen
Land
Deutschland
Kamera
Gerhard Weishaupt
Länge
167 min