INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-4688

Moses und Aaron

Beschreibung

Moses und Aron, die ungleichen Brüder, ringen um die Vermittlung des Nichtvermittelbaren: die Gegenwart des ewigen und allmächtigen Gottes.
Aron mit den Zügen eines Volksführers, Moses als Personifikation des unerbittlichen Gesetzes Gottes, das vermittelnde Worte unmöglich macht.

Das erste Jahr seiner Ruhrtriennale-Intendanz von 2009 bis 2011 eröffnete Willy Decker mit einem Hauptwerk des modernen Musiktheaters und inszenierte Arnold Schönbergs monumentale Zwölftonoper "Moses und Aron" in der Bochumer Jahrhunderthalle mit über 200 Mitwirkenden. Mit seiner Inszenierung schuf der international renommierte Opernregisseur eine neue Maßstäbe setzende Interpretation von Schönbergs kompromissloser und radikaler Auseinandersetzung mit der biblischen Mosesgeschichte.

Fernsehregie: Hannes Rossacher (Quelle: ZDF) / jst

Regie
Choreographie
Darsteller
Moses - Dale Duesing Aron - Andreas Conrad Junges Mädchen - Ilse Eerens Eine Kranke - Karolina Gumos Junger Mann/Jüngling - Finnur Bjarnason Nackter Jüngling - Michael Smallwood Anderer Mann/Ephraimit - Boris Grappe Priester - Renatus Mészár u.a. ChorWerk Ruhr Bochumer Symphoniker (ML: Michael Boder)
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Samstag, 22. August 2009
Orte
Stadt
Bochum
Land
DE
Kamera
Georg Schütte
Länge
105 min
Schlagworte