INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-1828

Crash boom click - der Mond kann trommeln

Autorenschaft
Beschreibung

Klangbilder für fünf Schauspieler und eine Schlagzeugband.
Musik: NYUTO percussion total. Fünf Schauspieler des Theaters Junge Generation in Dresden, die Trommelband NYUTO percussion total und die geheimnisvolle Klangrohrmaschine erzählen die Geschichte vom Rhythmus in und um uns. Bauarbeiter kommen auf die Bühne. Sie tragen große Rohre, stellen sie auf und verwandeln das Theater in eine Klangbaustelle. Mit Rohrorgel, Rohrsaxophon, Spülophon und Regenrohr erzählen sie einen kompletten Tagesablauf über seine rhythmischen Ereignisse. Denn: alles ist Rhythmus: unser Gehen, unser Herzschlag, unser Atmen, unsere Sprache ... Geräusche, Töne, Klänge und Bewegungen verschmelzen zu einer turbulenten Reise durch die Zeit. Mit Slapstick, Tanz, Wortwitz und Akrobatik erfasst die Inszenierung collageartig die rhythmischen Ereignisse im Tagesablauf eines Kindes: Aufstehen, Zähneputzen, zur Schule gehen, Lernen, gemeinsam Zeit verbringen, Spielen. "crash boom click - der Mond kann trommeln" übersetzt die ewig gleichen Abläufe des Alltags in aufregende Klangbilder.

Regie
Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Darsteller
Rike Joeinig, Anke Salzmann, Susan Weilandt, Matthias Manz, Holger Thews.
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
2003
Orte
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Kamera
Gerhard Fleischer
Länge
65 min