INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-12075

Einstein on the Beach (Ausschnitte 1)

Autorenschaft
Beschreibung

Einstein on the Beach ist eine Oper in vier Akten von Philip Glass. Das Werk ist dem musikalischen Minimalismus zuzurechnen und gilt als bedeutender Beitrag im Bereich des avantgardistischen Musiktheaters. Die Uraufführung fand am 25. Juli 1976 auf dem Festival von Avignon in Frankreich statt und wurde von Robert Wilson inszeniert. Es ist die erste und zugleich längste Oper von Philip Glass, mit einer Aufführungsdauer von etwa 4 ½ Stunden.


// Credits //

Credits der Aufnahme in dem Théâtre royal de la Monnaie:

Choreographie: Andrew De Groat
Costumes: D'Arcangelo-Mayer, Paris
Lighting: Beverly Emmons
Vocal direction: Gene Rickard
Audio: Kurt Munkacsi
Music and vocal text: Philip Glass
Spoken text: Lucinda Childs, Samuel M. Johnson, Christopher Knowles
Movement for Character on Three Diagonals, Act One Scene One, choreographed and performed by Lucinda Childs
Scenery designed by Robert Wilson, Christina Giannini.

Darsteller:
Characters: Lucinda Childs, Samuel M. Johnson, Paul Mann, Sheryl L. Sutton.
Company: George Andoniadis, Connie Beckley, Ritty Ann Burchfield, Frank Conversano, Charles Dennis, Grethe Holby, Jeannie Hutchins, Mark Jacoby, Richard Morrison, Dana Reitz, Marie Rice, Ronald Roxbury, David P. Woodberry

______


Premiere am 25.Juli 1976 beim Festival de Avignon, Frankreich

Inszienierung: Robert Wilson, Maurice Huisman, Philip Glass
Musik uns Text: Philip Glass
Choreografie: Lucida Childs, Andrew De Groat
Gesprochener Text: Lucinda Childs, Samuel M. Johnson, Christopher Knowles
Bühnenbild: Christina Giannini, Robert Wilson
Lichtdesign: Beverly Emmons
Leitung Gesang: Gene Rickard
Ton: Kurt Munkacsi
Es spielte das Philip Glass Ensemble
Kostüm: D'Arcangelo (Paris)

Darstellerinnen und Darsteller: George Andoniadis, Connie Beckley, Ritty Ann Burchfield, Lucinda Childs, Frank Conversano, Charles Dennis, Grethe Holby, Jeannie Hutchins, Mark Jacoby, Samuel M. Johnson, Joan La Barbara, Paul, David Mann, Ruchard H.Morrison, Dana Reitz, Pamela Marie Rice, Ronald Roxbury, Sheryl Sutton, David Woodberry.

Produzent: Byrd Hoffmann
Foundation, Theatre royal de la Monnaie


Aufnahme der Aufführungen während des Naex Wave Festivals im Opernhaus der Brooklyn Academy of Music 1984

Inszenierung und Gestaltung: robert Wilson
Musik und Text: Philip Glass
Choreografie: Lucida Childs
Lichtdesig: Beverly Emmons
Gesprochener Text: Lucinda Childs, Samuel M. Johnson, christopher Knowles
Musikalische Leitung: Michael Riesman
Tondesign: Kurt Munkacsi
es spielte das Philip Glass Ensemble

Darstellerinnen und Darsteller (1984):

Eric Benson, Steven Bromer, Rachel Brumer, Warren Campbell, Timothy Conboy, Vincent De Cordova, Nan Friedman, Meg Harper, Mary Ann Hart, Michael Ing, Jeff Johnson, Samuel M. Johnson, John Koch, Raissa Lerner, Leslie McEwen, Robert Mince, Priscilla Newell, Charlae Olaker, Gloria Parker, Lute Ramblin, Garry Reigenborn, Pamela Marie Rice, Sheryl Sutton, Donna Wade

Geber/Sponsor: Byrd Hoffman
Foundation Water Mill Foundation


[efr]


[Transforming Acts Booklet]
Regie
Choreographie
Dramaturgie
Darsteller
Kostüm
Musik
Licht
Standorte
MCB
Sprache
EN
Aufnahmedatum
1976
Orte
Stadt
Brussel
Land
BE
Länge
60 min