INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-948

Roberto und Roberta

Autorenschaft
Beschreibung

Roberto und Roberta ist die zweite Teil einer Trilogie (Teil 1= Berta (2001) , Teil 3= Bobby (2003))

Roberto und Roberta warten auf Robert. Robert ist mit ihnen zusammen, immer präsent und physisch nicht da. Robert ist irgendwo mit einer Entschuldigung à  la Godot, aber niemand möchte noch länger auf ihn warten. Man verlässt den inneren, geschlossenen und intimen Raum von Berta (Teil 1) um im Quartett in Roberto und Roberta den Raum auch außerhalb des Theaters zu erleben. Durch einen ausgeklügelten Sound mit Echo, Hall, Flugzeugmotoren und Naturgeräuchen und dem immer wiederkehren Rufen nach Robert scheinen sich Wände und Decke des Theater zu öffnen. Bei Roberto und Roberta werden keine Rollen eingenommen, jeder spielt Roberto und Roberta, jeder wartet auf Robert. Aber vor allem präsentieren sich die Darsteller erst selbst. (aus der Pressemitteilung)

"'Roberto & Roberta' ist eine einfache Geschichte. Die Geschichte eines Paares. Eine Liebesgeschichte: Wir befinden uns im Monat Juli, umgeben von der Bourg-en-Val, im Garten von Roberto und Roberta. Es ist Morgen, die Sonne fängt an zu scheinen. Beide genießen diesen wunderbaren Sommertag. Einer mehr. Ein Tag im Garten. Roberta staunt im Garten, jeden Tag. Während der Dämmerung geht Roberta durch den Garten und beginnt ihren Tag..." J.B.

Regie
Choreographie
Darsteller
Julie Bougard, Tracy Westmoreland, Yann Mercanton, Sven Seeger
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Sonntag, 08. Dezember 2002
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Andrea Keiz
Länge
72 min