INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-8558

soft fists insist

Beschreibung

Konzept & Performance: Nicola Bullock Sound u.a. von und mit Sylvia Plath, Mr. Fingers, Unkle Funkle Kostüm: Judith Förster Thanks to Ponderosa e.V., betOnest, Lake Studios, and ada studio for their support in creating this piece! Unterstützt durch das Theaterhaus Mitte. ada Studio Künstlerische Leitung & Geschäftsführung: Gabi Beier Pressearbeit: Silke Wiethe Technische Leitung: Ansgar Tappert Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Wir danken dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin und dem Uferstudios-Team für die Unterstützung! Was passiert, wenn Träume und Realität aufeinanderprallen? In „soft fists insist” („Weiche Fäuste insistieren”), einem Ausschnitt aus dem Stück „IMAGO”, wird eine Frau mit populären Bildern und Vorstellungen konfrontiert, wie sie ― jung, weiß und weiblich ― sich in der Welt benehmen sollte. Während sie versucht, diese Vorstellungen zu interpretieren, verliert sie den Überblick über ihre tieferen Bedürfnisse und Ängste. Als ein Stück über den Raum zwischen dem, was wir sind, und dem, was wir uns vorstellen, stellt „soft fists insist” die Frage, wie sich das Unbewusste zu sozialen Konstruktionen wie Weiblichkeit, Altern und Begehren verhält. Nicola Bullock ist Tänzerin, Choreografin und Performancekünstlerin. Nach ihrer Ausbildung in New York und North Carolina (Bachelor-Abschluss in Psychologie und Tanz) zog sie 2016 nach Berlin, wo sie Tanztheater für Kunstevents wie „Get F*cked”, „Fancy” und „Witch Rave” sowie den 3D-Film „The Nothing Is Coming” choreografierte. Ihre Arbeiten beschäftigen sich mit dem Bereich des menschlichen Ausdrucks als Mittel, Bilder und Bedeutungen zu erzeugen. Nicola unterrichtet auch Bewegungsklassen, produziert Partys und Aufführungen und arbeitet mit dem Ponderosa e.V. Team in einer Vielzahl von kreativen Möglichkeiten. nicolabullock.com MHr

Choreographie
Darsteller
Kostüm
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Sonntag, 03. Dezember 2017
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Walter Bickmann
Länge
14 min