INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-8500

Gustavia

Autorenschaft
Beschreibung

“Gustavia” bringt zwei Choreografinnen mit höchst unterschiedlichen Tanzbiografien zusammen, die jedoch gemeinsame Fragen zur Zukunft der Kunst und der Repräsentation antreiben. Unter Rückgriff auf die Techniken und Codes der klassischen Burleske tasten Mathilde Monnier und La Ribot die Kunst der Verwandlung und des Rollentauschs auf ihre Anwendbarkeit im Tanz ab. Sie lassen dabei, mit intensiver Körpersprache und Sinn für Humor, auch zeitlose Themen wie Weiblichkeit, Selbstdarstellung und Theater nicht aus – um letztlich zu fragen: Kann eine Künstlerin heute noch Einfluss auf die Gesellschaft nehmen? // CAST & PRODUKTION // Von und mit: Mathilde Monnier, La Ribot Licht: Eric Wurtz Sound: Olivier Renouf Bühne: Mathilde Monnier & La Ribot, Annie Tolleter Kostüm: Dominique Fabrègue Assistenz Kostüm: Laurence Alquier Produktion: Festival Montpellier Danse 08, Centre Pompidou – les spectacles vivants / Festival d’Automne / Théâtre de la Ville – Paris, centre de développement chorégraphique de Toulouse / Midi-Pyrénées, Culturgest Lisbonne, la Comédie de Genève, Mercat de les Flors, La Ribot, Centre Chorégraphique National de Montpellier Languedoc-Roussillon. Unterstützt von: Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, la République et Canton de Genève, la Ville de Genève – Département de la culture. Mit freundlicher Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung. // Tanz im August 2017 // Künstlerische Leitung: Virve Sutinen Produktionsleitung: Isa Köhler Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Marie Schmieder Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner Produktionsassistenz: Alina Sophie Lauer Technische Leitung: Patrick Tucholski Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa. [msb]

Regie
Bühnenbild
Kostüm
Licht
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Sonntag, 27. August 2017
Orte
Stadt
Berlin
Land
DEU
Kamera
Walter Bickmann
Länge
58 min