INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-8251

LOVE AND REVENGE

Beschreibung

Zeina Hanna untersucht das komplexe Verhältnis von Unterhaltung, Kunst und Politik anhand von Künstlerinnen, die im Ägypten der 30er und 40er Jahre als Agentinnen gearbeitet haben. Fakten und Fiktion verweben sich untrennbar in den Spionagegeschichten dieser Zeit. // CAST // CHOREOGRAFIE: Zeina Hanna, Miriam Jakob, Siska // TANZTAGE BERLIN 2017 // TANZTAGE BERLIN 2017 KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Anna Mülter PRODUKTIONSLEITUNG: Franziska Schrage PRODUKTIONSASSISTENZ: Johanna Withelm FESTIVALASSISTENZ: Denise Biermann, Ece Tufan DRAMATURGISCHE BEGLEITUNG: Thomas Schaupp, Maja Zimmermann Die 26. Tanztage Berlin sind eine Produktion der SOPHIENSÆLE. Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Mit freundlicher Unterstützung von Goethe-Institut, Deutsche Botschaft Teheran, Tanzfabrik Berlin e.V. und mapping dance berlin. // PRODUKTION // Dank an Sirine Malas und Chada Halwani. [sic] // Documentary Dance – Vier Skizzen aus der Realität // Während das Dokumentartheater in den letzten 15 Jahren die Bühnen der Freien Szene revolutionierte, fand im Tanz keine vergleichbar intensive Auseinandersetzung mit dokumentarischen Methoden statt. Gibt es keine choreografische Sehnsucht nach Realität? Dabei könnte gerade der Tanz in diesem Feld besondere Potentiale eröffnen: Wie kann das Dokumentarische vom Körper her gedacht werden? Welche Rolle spielt dabei das Körpergedächtnis? Vier ehemalige Tanztage-Künstlerinnen werfen einen neuen Blick auf die Wirklichkeit und probieren in 15minütigen Soli verschiedene dokumentarische Arbeitsweisen aus. [msb]

Abendzettel | http://www.tanzforumberlin.de/produktion/love-and-revenge/
Choreographie
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
2017
Orte
Stadt
Berlin
Land
DEU
Kamera
Walter Bickmann
Länge
19 min