INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-7109

K-Projekt

Beschreibung

K-Projekt ' als ich die Treppe hinunterstieg um noch einen Abendspaziergang zu machen...
ein choreografischer Parcours

Das Innen begegnet dem Außen, Unten ist Oben, Enge wird Weite, stürzt ineinander. Ein Muskel zuckt in Schiefage einen Pfad entlang. In der Dämmerung zerfallende Konturen. Schauen wir doch mal ein Stück weiter und machen den Kopf frei von uns selbst. Auf zu den Quellen der uns begegnenden Bäche. Eine Ahnung.

In ihrer neuen Produktion nehmen WILHELM GROENER den Zuschauer mit auf einen Spaziergang zwischen den Welten. In einer performativen Installation begegnet er choreografschen Miniaturen. Deren Ursprung ist die Beschäftigung mit einem inneren Text, der in physischer Resonanz zutage tritt und in überraschenden Wendungen von Bewegungsqualität kommuniziert. Durch ihre räumliche Verortung entstehen Fährten von Erzählung.

WILHELM GROENER: Seit 2001 verbinden die Künstlerin Mariola Groener und der Tänzer Günther Wilhelm ihre Namen und Künste zum Label WILHELM GROENER. Mit einer Vorliebe für das Abseitige und Absurde verwenden sie in ihren Arbeiten Elemente aus Performance, Tanz und Installation. Mit Ihren Stücken Vorgang benutzt, Paravent privé und Hotel Hassler wurden Sie zur TANZPLATTORM 2000, 2006 und 2010 eingeladen. Im Frühjahr 2011 wurde ihre Retrospektive WILHELM GROENER - geboren am 1. Mai 2001, 7 Stücke aus 10 Jahren, in den UFERSTUDIOS präsentiert. Für das Jahr 2013/2014 erhalten sie Basisförderung des Berliner Senats.

Rudi Fischerlehner, in Österreich geboren, lebt in Berlin und spielt Schlagzeug in Projekten verschiedener Schattierung von improvisierter Musik, Jazz und Post-Rock: so im Trio mit Olaf Rupp und Matthias Müller, mit den Bands Fiium Shaarrk und Gorilla Mask, und im Duo mit Tonia Reeh. Außerdem komponiert und produziert er Musik für Filme, Videos und Performances, u.a. für Katrin Plavcak und Johanna Kirsch. http://rudifischerlehner.net

Mariola Groener, in Polen geboren in München aufgewachsen, studierte künstlerische Fotografe, Film und AVMedien in Berlin und Essen/Folkwang. Sie ist Preisträgerin des Wettbewerbs Das große stille Bild. Neben ihrer Co-Regietätigkeit als WILHELM GROENER ist sie als bildende Künstlerin tätig und stellt ihre Arbeiten im In- und Ausland aus. Außerdem war sie Mitbegründerin des Projekt- und Ausstellungsraums forever and a day Büro, Berlin.

Günther Wilhelm, in München geboren, studierte Butoh, klassischen und modernen Tanz in München und Berlin. Er war langjähriges Mitglied von VA Wölfs NEUER TANZ und arbeitete u.a. mit Dumb Type und Anna Huber. Er war Stipendiat der Stiftung Kulturfonds, Künstlerhaus Lukas Ahrenshoop und erhielt das Berliner Tanz-/ Choreographiestipendium. Zur Zeit nimmt er am Studiengang MA Choreography in Amsterdam teil.

[Quelle: Abendzettel]

frm

Choreographie
Darsteller
Rudi Fischerlehner, Mariola Groener, Günther Wilhelm
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Samstag, 01. Februar 2014
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Walter Bickmann
Länge
68 min