INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-7105

1. New Monster 2. Between

Beschreibung

1. New Monster hinterfragt die Welt, indem es die Menschen mit Gestalten aus der koreanischen Mythologie konfrontiert: mit einem Mann, einer Fee und einem Monster, die in eine zeitgenössische Landschaft versetzt werden. Es verwandelt die Figuren in Darsteller aus deren Sicht, um zu untersuchen, wie die zugewiesene Rolle den Körper und dessen Wahrnehmung durch die Gesellschaft rekontextualisiert wird. Und auch wie der Körper innerhalb der Ebenen Kollektivität/ Individualität, Tradition/Moderne, Mann/Frau, Mensch/Tier wahrgenommen wird.
Jee-Ae Lim

JEE-AE LIM hat einen traditionellen koreanischen Tanz-Hintergrund und beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Tradition und zeitgenössischer Sensibilität. Seit sie ihren MA in Choreografie Solo/Dance/ Authorship am HZT Berlin beendete hat, ist sie artist in residence bei K3 Tanzplan Hamburg. Für das Jahr 2014 wird Jee-Aes Arbeit durch eine Förderung des Berliner Senats (Interkulturelle Projektarbeit) und für 2014/2015 durch ein Stipendium der Elsa-Neumann-Stiftung unterstützt. Mit Less Movement wurde sie bei Tension 8 im Kontext von Impulstanz 2013 ausgezeichnet.

2.Es ist ein Tanz um des Tanzes willen. Der Tanz ist mein Weg, um mich selbst zu disziplinieren, und so einen Geisteszustand zu erlangen, der auf das Wesentliche konzentriert ist. Darum ist meine Aufmerksamkeit auf meinen eigenen Körper gerichtet, als wäre er ein Gefäß, das mein ganzes Wesen beinhaltet. Ich vertraue vor allem meinem Körper. Ich lehne choreografische Konzepte im Tanz ab. Der Tanz ist die freieste Form, die je erdacht wurde. Ich versuche, der Freiheit, die dem Ur-Tanz inne wohnt, treu zu sein. Darum arbeite ich an mir, um jede Bewegung als Kunst, als Performance und als vollständige Tanzsequenz zu tanzen. Ich wünsche mir, vom Bewusstsein meines eigenen Tanzes frei zu sein. Ich bete für die totale Freiheit, die ich spüre, während ich tanze.
Wooguru

WOOGURU kam aus Seoul nach Berlin, um seiner Leidenschaft - dem Tanzen - nachzugehen. Er hat keine formale tänzerische Ausbildung absolviert und lebt derzeit in einer kommerziellen Künstlerresidenz, die sich HomeBaseProject nennt. Seit 2012 arbeitet er an einem Projekt in der Platoon Kunsthalle Berlin, war Gast eines Movementresearch Programm in New York (A.I.R), bei Stigmart 10, Zona Dymaic Berlin, Verdecoprente Festival in Terni/Italien, und ist 2014 für die CAC Residency in New York ausgewählt.

[Quelle: Abendzettel]

Der Trailer von "Between" ist auf der Seite von Tanzforum Berlin verfügbar.

frm

Choreographie
Darsteller
Young-Ho Kwon, Soo- Hyun Hwang, Jee-Ae Lim / Wooguru
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
2014
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Walter Bickmann
Länge
68 min