INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-6705

Return to sender

Beschreibung

Aufnahmedatum und Location nicht bestätigt.

Bühnenbild: Helena Waldmann
Dramaturgie: Susanne Vincenz
Beleuchtungsdesign: Herbert Cybulska
Video und Dokumentation: Karina Smigla-Bobinksi, Anna Saup
Kostüm: Susanne Schwieter
Toningenieur: Stephan Wöhrmann
Assistenz: Ina Zimmermann
Tourmanagement: www.ecotopiadance.com
Produktion: Festival Montpellier Danse 2006, Theater im Pfalzbau Ludwigshafen, Hauptstadtkulturfonds
In Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut

Die Zelte sind noch dieselben, made in Iran. Doch die Bewohnerinnen sind andere - mit anderen Geschichten. Helena Waldmann hatte als erste westliche Choreographin ein Stück in Iran erarbeitet. "Letters from Tentland", im Januar 2005 in Teheran uraufgeführt, war ein Politikum und zugleich ein Theaterereignis. 43 Vorstellungen in 17 Ländern: ihr Zelt haben die sechs Iranerinnen in der ganzen Welt auszureisen. Aber Helena Waldmann weiß, wie man Schwierigkeiten produktiv begegnet. "Ich habe überlegt, ob man nicht einen Perspektivwechsel inszenieren könnte. Es geht also nicht mehr um die Perspektive von Frauen, die im Iran leben. Wir fragen: Was passiert mit denen, die aus vielen verschiedenen Gründen ihr Land verlassen mussten?". "Return to sender" ist wie ein Antwortschreiben formuliert. "Liebe Banafshe, Mahshad, Pantea, Sara, Sima, Zohreh!" beginnt die Regiesseurin den ersten ihrer fünf Briefe. Sie weiß, dass diese Briefe nicht in Teheran ankommen, doch sie will die Korrespondenz nicht abreißen lassen. Sechs Exil-Iranerinnen, einige kamen bereits als Kind mit ihren Eltern nach Deutschland, nur eine hat den Status einer politisch Verfolgten, bewohnen nun die Zelte. Und das ist erstmal eine Provokation. "Ich habe sie gefragt: Was bedeutet das Zelt für euch?", erzählt Waldmann. "Sie sagten: Das Zelt ist unsere Vergangenheit - die kannst du nicht einfach ablegen, wenn du in Deutschland lebst". Wurde das Zelt zuvor als Metapher für den Tschador gedeutet, so steht es hier für nomadische Existenz und Heimatlosigkeit.

(Quelle: dvd Cover)

("Letters from Tentland" ist im Mime Centrum unter der Signatur DV-6703 zu befinden)

csm

Regie
Choreographie
Darsteller
Sanam Afrashteh, Javeh Asefdjah, Taies Farzan, Lila Mara, Maryam Palizban, Niloufar Shahisavandi
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Montag, 10. Juni 2013
Kamera
n.n.
Länge
33 min