INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-5883

Madame Plaza

Beschreibung

Die marokkanischen Aùtas tragen Züge der japanischen Geishas und sind mit den Kurtisanen der europäischen Romantik vergleichbar. Aùtas sind Gesellschafterinnen, die zu Festen, Hochzeiten und Beerdigungen eingeladen werden, ihren Lebensunterhalt aber vor allem in Nachtclubs verdienen. Stets waren sie Objekte der Phantasie und Vergötterung. Doch während sie sich vor hundert Jahren noch im Mittelpunkt der Macht und der Mächtigen bewegten, sind sie heute vom gesellschaftlichen Absturz bedroht, von Vereinsamung und Verachtung.

In MADAME PLAZA begegnen sich die 1980 in Marrakesch geborene Bouchra Ouizguen und drei Künstlerinnen aus ihrer Heimat, die von einem vorwiegend männlichen Publikum jahrzehntelang vor allem auf ihre ausgestellten Körper reduziert wurden. Der betörende Gesang und die sanften Hüftschwunge der Aùtas, kaum spürbar, aber raumgreifend, faszinierten die ehemalige Solotänzerin des arabischen Tanzes.

In der Widersprüchlichkeit des in Marokko gängigen Frauenbildes ' Aùtas werden diskriminiert, aber für ihre Stellung innerhalb der Männerwelt auch beneidet ' entdeckt sie einen Hauch gesellschaftlicher Freiheit.

The Moroccan Aùtas have elements of Japanese geishas and courtesans are comparable to those of European Romanticism. Aùtas are shareholders, who will be invited to parties, weddings and funerals, but earn their living mainly in nightclubs. Always they were the objects of the imagination and adoration. But while they were a hundred years ago in the center of power and the powerful moving, they are now threatened by the crash of society, of loneliness and contempt.

MADAME PLAZA in the born 1980 in Marrakech Bouchra Ouizguen and three artists meet their homes, which were reduced by a predominantly male audience for decades, mainly due to their body issued. The beguiling vocals and the gentle Hüftschwunge the Aùtas, barely noticeable, but was fascinated by covering ground, the former principal dancer of the Arabian dance.

The inconsistency of the conventional image of women in Morocco - Aùtas be discriminated against, but for their position within the world of men and envied - they discovered a taste of social freedom.

(Quelle: http://www.theater-an-der-ruhr.de/repertoire/bouchra-ouizgen-marrakesch/)

isrr

Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Darsteller
Fatima El Hanna, Fatima Ait Ben Hmad, Naima Sahmoud, Bouchra Ouizgen
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Freitag, 19. Juni 2009
Orte
Stadt
Montpellier
Land
FR
Kamera
Valérie Urréa, Yanick Dumas, Martine Zevort
Länge
49 min