INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-4368

UNITED STATES (1)/ sharp bend paradise (2)

Autorenschaft
Beschreibung

// UNITED STATES //

 UNITED STATES spielt mit möglichen Lesarten von Bewegung: wann wird eine Bewegung als "abstrakt" oder "neutral" wahrgenommen und wann interpretiert man sie als Ausdruck einer Emotion?
In der Recherche zu UNITED STATES interessieren wir uns für die Konstruktion von Choreografien, die sich in Wellenbewegungen zwischen diesen Polen bewegen und dabei allerlei Zwischenräume ausloten. UNITED STATES ist eine Reise durch verschiedenste emotionale und formale Aggregatzustände: Emotionale Zustände werden zu abstrakten Körperbildern, abstrakte Körperbilder entwickeln auf einmal ein expressives Eigenleben. Gesichtsausdrücke transformieren sich in die Füße, Fingerbewegungen in die Ohren, ein naiv-diabolischer Zustand wandert von den Händen über die Augen in die Füße … und wieder zurück. Wir betrachten dabei sowohl imaginierte Emotionen als auch formale Körperbewegungen als ein abstraktes Rohmaterial, das auf immer wieder unterschiedliche Arten zu "Bastard" Zuständen zusammengesetzt wird. Der Fokus liegt dabei auf dem Dazwischen, auf dem Weg von einem "Bastard"-Zustand zum anderen. Diese Reise von Zustand zu Zustand spielt sich in jedem der beiden Körper autonom ab. Dennoch existieren Gleichzeitigkeiten in der Transformation, "Doppel-Frequenzen", die beide Körper verbinden. Dadurch entsteht in UNITED STATES zwischen beiden Körpern eine indirekte Kommunikation, ein polyphones Ping Pong.


// sharp bend paradise // 

Shifting Identities

Darsteller
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Sonntag, 20. Juni 2010
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Andrea Keiz
Länge
18 min
Schlagworte