INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-167

Vier Choreographien für Cranko- Scholz, Forsythe, Kylian, Neumeier

Autorenschaft
Beschreibung

Vier Chef-Choreographen, die alle ihre ersten Schritte beim Stuttgarter Ballett absolvierten, sind heute Direktoren ihrer eigenen Compagnien. John Neumeier leitet das Hamburger Ballett, Jirí Kylián ist Ballettdirektor des Nederlands Dans Theaters, William Forsythe wirkt in Frankfurt, Uwe Scholz in Leipzig. In diesem Film kommen die choreographischen Erben John Crankos mit ihren persönlichen Sichtweisen zu Wort. Das Portrait zeigt sie an ihren Wirkungsstätten in Den Haag und Leipzig und bei der Zusammenarbeit mit den Stuttgarter Tänzern. Gemeinsames Ziel ist der Ballettabend am 3. Oktober 1997, der die ehemaligen Stuttgarter mit ihren Choreographien an einem Bühnenabend wieder zusammenbringt.

1997 wäre der inzwischen legendäre John Cranko 70 Jahre alt geworden. Das Stuttgarter Ballett erinnerte in seiner "Hommage à  John Cranko" an diesen Mentor und Inspirator von Choreografien, die heute die europäische Ballettszene wesentlich prägen. Das Ereignis bildet den Rahmen zu diesem Porträt, das die vier ganz unterschiedlichen Charaktere, ihre Stile und Arbeitsweisen vorstellt. Wie interpretieren sie ihre choreographischen Entwicklungen, was ist nach Crankos Zeiten von seinem Einfluß übrig geblieben, wirkt der Rückblick auf die vergangene Zeit als neue Inspiration?

Regie
Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Darsteller
Bridget Breiner, Roland Vogel, Ivan Cavallari, Yseult Lendvai, Eric Gauthier, Marcia Haydée, Richard Cragun, William Forsythe, Giulia Menicucci, Matthias Deckert, Roberta Fernandes, Rolando D'Alesio, Sonja Santiago, Douglas Lee, Sue Jin Kang, Tamas Detrich, Jiri Kylián, Margaret Illmann, Robert Tewsley
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
1997
Stadt
Stuttgart, Den Haag
Land
D/NL
Kamera
Dietrich Lehmstedt
Länge
43 min
Schlagworte