INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-1640

Solo

Autorenschaft
Beschreibung

Zwei junge Frauen in Badeanzügen singen, die Köpfe von samtbezogenen Reitkappen geschützt, „Ain't no sunshine when she's gone“, wobei ihr Gesang in ein Grölen übergeht. Am Rande des altrosa Teppichs unter ihren Füßen steht an einem Musikpult ein Mann, dessen langes, minipligekräuseltes Haar wie eine Schutzhaube aussieht, die leise bei jeder Bewegung hin und her schwankt. Eine Perücke? Wir werden es nicht erfahren, denn anders als die Frauen ihre Badeanzüge legt der Mann seine Haarpracht nicht ab. Die Frauen grölen weiter, sie scheinen mit ihrer Lage auch nackt nicht zufrieden zu sein. Sie tanzen wie in einer Disco und lassen ihre Brüste und ihr Haar im Kreis fliegen. Dann übergießen sie sich mit Schokoladensoße aus Plastikflaschen. Eine stürzt sich bäuchlings in ein mehrstöckiges Barbiehaus. (Quelle: FAZ, 31.08.06)

Regie
Darsteller
Ann Liv Young, Liz Santoro, Michael Guerrero
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Freitag, 18. August 2006
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Andrea Keiz
Länge
28 min