INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-11996

Cranky Bodies a/company

Autorenschaft
Beschreibung

Das Zusammenspiel der choreographischen Arbeit von Peter Pleyer mit bildender Kunst in Kostüm und den „transitional sculptures“ von Michiel Keuper geht auf eine lange Zeit der Entwicklung zurück, mit den Anfängen als Studenten an der Kunsthochschule in Arnhem bis zu den vom HKF geförderten Produktionen „visible undercurrent“ und „cranky bodies dance reset“.

Im August 2020 treffen sich 14 internationale Performer, die in vorigen Arbeiten von Peter und Michiel beteiligt waren, um in verschieden Konstellationen die Halle des DOCK 11 zu bespielen.


// Credits //

Von und mit: Eszter Gal, Oliver Connew, Martin Sieweke, Marc Lohr, Alistair Watts, Aleksandra Borys, Marysia Stoklosa, Ka Rustler, Asaf Ahronson, Ivan Ekemark, Caroline Alexander, Anna Nowicka, Michiel Keuper, Peter Pleyer
Licht: Daniel Paiva de Miranda

Eine Performative Installation zur Gründung von Cranky Bodies a/company


[efr]

http://www.dock11-berlin.de/ http://www.michielkeuper.com/
Choreographie
Darsteller
Licht
Standorte
MCB
Reihe
Sprache
EN
Aufnahmedatum
Samstag, 22. August 2020
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Walter Bickmann
Länge
87 min