INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

Wieland, Johannes

www.johanneswieland.org
Information

Johannes Wieland ist ein international tätiger deutscher Tänzer und Choreograf. Seit der Saison 2006 / 2007 ist er Tanzdirektor des Staatstheaters Kassel. Wieland erhielt seine Ausbildung als Stipendiat des Balletts der Hamburgischen Staatsoper unter John Neumeier (1987 – 1988). Nach dem Studium von Klassischem und Zeitgenössischem Tanz an der Hogeschool voor de Kunsten in Amsterdam, das er mit dem Bachelor of Fine Arts abschloss, war Wieland Halbsolist am Staatstheater Braunschweig (bis 1993) und 5 Jahre lang Halbsolist an der Berliner Staatsoper. 1998 wurde er Solist bei Maurice Béjarts Kompanie in Lausanne. Im Jahr 2000 siedelte Wieland nach New York über, wo er an der dortigen Tisch School of the Arts Choreografie und Zeitgenössischen Tanz studierte und dies 2002 mit dem Master of Fine Arts abschloss. Nach der Gründung seiner eigenen Kompanie johannes wieland (2002) war er hauptsächlich als Choreograf tätig. Seine von der Kritik hoch gelobten Werke waren bisher u.a. in New York, Toronto, Chicago, Philadelphia, Köln und Berlin zu sehen. 2004 erhielt er den renommierten Kurt-Jooss-Förderpreis. Wieland hat sich auch einen Namen als Tanzpädagoge gemacht. Er gab bzw. gibt Unterricht u.a. an der New York University, beim AURA Dance Theatre in Kaunas (Litauen), an der Folkwang-Hochschule in Essen, am Oldenburgischen Staatstheater und an der Hochschule für Musik Köln. (Quelle: Wikipedia)

Tags
Choreographie