INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-7881

Wiederholung und Differenz - Drei Duette. Ein Triptychon.

Beschreibung

Duett 1: Dingzi Bu
Duett 2: Aus dem Archiv
Duett 3: American Finch

DEUTSCH:

Wiederholung und Differenz
Wie kann man sein eigenes Schaffen betrachten, welche Markierungen, Meilensteine, Prozesse, waren wesentlich und wirken weiter? Jutta Hell und Dieter Baumann haben 2015 allen Anlass zur Reflexion. Seit nunmehr 30 Jahren realisieren sie unter dem Label Tanzcompagnie Rubato Choreografien ' bislang 55 Werke. 2015 heißt für beide auch: 20 Jahre künstlerische Arbeit in und die Auseinandersetzung mit China.

Dieser weit gespannte künstlerische Bogen ist Motivation, den Schatz an Erfahrungen, Herangehensweisen, Konsequenzen ' das Gedächtnis ihrer Körper und das kulturelle Gedächtnis ' in einem neuen Duett zu überprüfen. Wiederholung und Differenz spielen dabei eine zentrale Rolle. Bezug nehmend auf die Begrifflichkeit aus dem Hauptwerk des französischen Philosophen Gilles Deleuze (1925'1995) suchen sie in ihrem neuen Stück einen öffnenden Zugang für diese Thematik und nutzen hierfür die in Jahrzehnten gewachsenen, wieder und wieder umgeformten, neu bewerteten Materialien ihrer Arbeit.

Duett 1: Dingzi Bu
Von der chinesischen Tänzerin Li Lingxi haben wir fünf unterschiedliche chinesische Volkstänze gelernt und daraus einen durchgehenden Verlauf komponiert. Uns interessierte, was mit dem traditionellen Ausgangsmaterial geschieht, wenn wir es uns aneignen und es durch unser westlich geprägtes Verständnis von Körper, Zeit, Raum, Dynamik und Darstellung transformieren. Dabei haben wir das Ornamentale der chinesischen Tänze weitgehend weggelassen und uns vor allem auf die unterschiedlichen Rhythmen, die Komplexität und feinen Verschiebungen konzentriert.

Duett 2: Aus dem Archiv
Wiederholung war immer ein choreografisches Mittel für uns. Wir haben frühe Duette, vor allem »Bewegung für Bewegung« (1994), »This is not a Lovesong« und »Permanent Dialogues« (2001) angeschaut und untersucht, was das Material dieser Tänze heute für uns ist. Aus der subjektiven Analyse entstand ein neues Duett, in dem wir vor allem mit ”ºVerbunden sein”¹, mit Mechaniken des Anfassens und miteinander Hantierens und den Bedeutungsebenen, die daraus entstehen, arbeiten.

Duett 3: American Finch
Ausgehend von einfachen Wiederholungs- und Differenzmustern wie Atmung, Puls, Gehen entsteht ein durchgehender Fluss von Bewegungen, ein Kontinuum mit kleinen Episoden, die wieder aufgelöst oder umgelenkt werden, verschiedene rhythmische Strukturen, spielerisch … In der Auseinandersetzung mit der Bühneninstallation der Bildenden Künstlerin Bi Rongrong hat uns interessiert, wie die unabhängig voneinander entwickelten Bildfragmente und Bewegungen miteinander korrespondieren und gemeinsam etwas Neues ergeben können.

ENGLISH:

Repetition and Difference
Three duets. A triptych.
How can one observe one's own work? Which demarcations, milestones and processes were essential and continue to have an effect? Jutta Hell and Dieter Baumann have reason to reflect in 2015. For over 30 years, they have been creating choreographies under the Tanzcompagnie Rubato label, 55 pieces in total. 2015 also means 20 years of artistic work in ' and a confrontation with ' China. This broad artistic arch is a motivation to investigate their treasure of experience and approaches ' their bodies' memory and cultural memory ' in a new duet.

[Quelle: Abendzettel]

jup

Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Darsteller
Jutta Hell, Dieter Baumann
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Samstag, 26. September 2015
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Walter Bickmann
Länge
69 min