INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-2788

Patchagonia

Beschreibung

"Patchagonia" ist das erste abendfüllende Stück der argentinischen Tänzerin und Choreografin Lisi Estarà s. "Patchagonia" bezeichnet eine desolate Landschaft irgendwo am Ende der Welt. Vier Tänzer und drei Musiker tauchen darin als Gestrandete und Geflüchtete auf. Regeln und Gesetze, Wünsche und Bedürfnisse gibt es an diesem Ort nicht: allumfassende Leere oder ein absoluter Glückszustand? Sich selbst und ihren Erinnerungen überlassen, fallen die PatchagonianerInnen zunehmend in einen Tierzustand zurück. Ist (Miteinander-)Sein und Kommunizieren so noch möglich? Die auf südamerikanischen Rhythmen basierende Musik vermittelt gleichermaßen Bedrohliches wie Vertrautes. Wie begegnen Fantasie und Vorstellungsvermögen der Bedrohung ?

Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Darsteller
Musik
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Samstag, 29. März 2008
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Andrea Keiz
Länge
65 min