INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-7073

Nora oder Ein Puppenhaus

Autorenschaft
Beschreibung

Nach einer Inszenierung des Theater Oberhausen

Ein Weihnachtsidyll: In ihrem gemütlichen Heim freuen sich der reizende Advokat Helmer, seine entzückende Frau Nora und ihre niedlichen Kinder auf das Fest der Liebe. Er nennt sie zärtlich sein „Eichhörnchen“ und „Singvögelchen“, sie schmückt den Weihnachtsbaum ' und rettet ihm, heimlich, ohne dass er davon wissen darf, das Leben. Als ein Erpresser Nora unter Druck setzt und ein Freund der Familie dem Tode nahe ist, fällt auf das familiäre Idyll plötzlich ein dunkler Schatten.

Der Komödien- und Katastrophenspezialist Herbert Fritsch, der am Theater Oberhausen schon mit Tartuffe und Beute familiäre Desaster lustvoll zelebriert und ins Extrem getrieben hat, erzählt Nora als groteske Horrorkomödie ' auf den Spuren von Alfred Hitchcock und Rainer Werner Fassbinder.

(Quelle: www.theater-oberhausen.de)

frm

Regie
Darsteller
Manja Kuhl, Henry Meyer, Nora Buzalka, Torsten Bauer, Jürgen Sarkiss
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
2011
Kamera
Volker Schmidt
Länge
94 min