INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-5802

[How To Be] Almost There

Beschreibung

Ein poetisches Stück Nouveau Cirque über einsame Menschen und glückliche Einzelgänger, über Extremstubenhocker, Tischtennissoli, Gruppenzwang und Solidarität.

A poetic contemporary circus piece about lonely people and happy loners, die-hard couch potatoes, ping pong solos, group pressure and solidarity.

[Quelle: Cover zur DVD]

In ihrer dritten Produktion (nach „One Room Ticket“ und dem preisgekrönten „Fischen ohne Helm“) befasst sich die Kompanie diesmal mit einer etwas anderen Herangehensweise. Bewegung, Raum, Licht, Objekt und Geräusch fügen sich zu einem gleichberechtigten Gesamtbild zusammen. Im Fokus: die Einsamkeit des Menschen. Zwischen tiefer Verzweiflung und glückseliger Zurückgezogenheit entfaltet das fünfköpfige Ensemble auf der Bühne ein Kaleidoskop an assoziativen Bildern, die den Zuschauer das menschliche Dilemma von Nähe und Distanz reflektieren lassen.

[Quelle: http://www.headfeedhands.de/de/produktionen/almostthere/almostthere.html]

cru

Regie
Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Darsteller
Tim Behren, Marion Dieterle, Christelle Herrscher, Günter Klingler, Florian Patschovsky
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Sonntag, 24. Oktober 2010
Land
DE
Kamera
Chris Hartbrunner, Nina Hellstern, Michael Stamminger, Stefanie Trauth, Thomas Preuschoff-Heimaath
Länge
70 min
Schlagworte