INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-4276

Die Großherzogin von Gerolstein

Beschreibung

Gerolstein, ein kleines, aber kühnes Grossherzogtum, erklärt dem Nachbarstaat den Krieg, und das aus einem einzigen Grund: Die kapriziöse Regentin langweilt sich und muss von den Regierungsgeschäften abgehalten werden. Von ihren intriganten Ministern wird ihr als zweite Ablenkungsstrategie zudem eine politisch opportune Heirat anempfohlen. Sie jedoch verliebt sich ausserplanmässig in den einfachen Soldaten Fritz, den sie flugs zum Gefreiten, Korporal, Fähnrich und Hauptmann ernennt und schliesslich als befehlshabenden General mit Adelstitel in den Krieg schickt. Doch allen- Avancen zum Trotz erhört Fritz die Grossherzogin nicht, sondern fühlt sich seiner Jugendliebe Wanda verpflichtet. Rasend vor Eifersucht schliesst sich die Regentin einem Mordkomplott ihrer Minister an: Der Emporkömmling soll sterben! Er überlebt, und sie muss eine bittere Erfahrung machen: «Wenn man nicht kriegt, was man liebt, dann muss man lieben, was man kriegt.(theater-basel)(RS)

Regie
Darsteller
Anne Sofie von Otter, Agata Wilewska, Karl-Heinz Brandt, Rolf Romei u.a., dem Chor des Theater Basel und dem Kammerorchester Basel
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Dienstag, 22. Dezember 2009
Orte
Stadt
Basel
Land
CH
Kamera
Walter Hasenfratz, Jac.Uwe Otto, Michael Christian Oertel, Gerry Kaul, Hans Jürgen Rennau, Clemens Emanuel Reinelt, Christian Zecha
Länge
132 min