INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-382

Der Sonezaki-Selbstmord

Beschreibung

Ein Puppenspielfilm (Japanisch mit deutschen Untertiteln-am Anfang leider nur teilweise lesbar).

So trug sich vor über zweihundert Jahren bei Osaka folgende wahre Begebenheit zu: Ein junger Mann liebte ein schönes Mädchen. Aber der Jüngling sollte die Nichte eines Ladenbesitzers heiraten, bei dem er angestellt war. Das Mädchen wurde in den Haushalt eines reichen Alten gegeben. Der Jüngling beschloß, sich loszukaufen, aber ein falscher Freund betrog ihn um sein Geld. Verzweifelt nahmen sich die beiden Liebenden das Leben. Es war der 7. April 1703. Und so endet die traurige Geschichte und das kleine Drama in drei Akten, das "Der doppelte Selbstmord in Sonezaki" heißt und für das Puppentheater "Bunraku" geschrieben wurde.
Quelle:(Johannes Wetzel)(RS)
(Master auf SV 4086)

Darsteller
Handpuppen
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Freitag, 01. Januar 2010
Land
JAP
Länge
77 min
Schlagworte