INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-3552

Der Fall Esra. Rezeptionsdrama eines Romans

Beschreibung

Bühne Katrin Brack, Dramaturgie Jens Dietrich, András Siebold.
Hamburg (ddp-nrd). Nur wenige Wochen war Maxim Billers Roman «Esra» nach seinem Erscheinen 2003 im Buchhandel erhältlich. 4000 Exemplare hatte der Verlag Kiepenheuer & Witsch ausgeliefert, als ein mehrjähriger Rechtsstreit zwischen dem Schriftsteller und seiner Ex-Freundin begann. 2007 erklärte das Bundesverfassungsgericht den Roman endgültig für verboten und löste 36 Jahre nach dem «Mephisto»-Urteil eine neue Debatte um die Kunstfreiheit aus. Die Regisseurin Angela Richter hat die Ereignisse um das Werk in dem Theaterstück «Der Fall Esra» verarbeitet,

Regie
Darsteller
Sebastian Blomberg, Melanie Kretschmann, Dietrich Kuhlbrodt, Yuri Englert, Oana Solomon, Christoph Teußl
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Mittwoch, 08. April 2009
Orte
Stadt
Hamburg
Land
DE
Kamera
Andrea Keiz
Länge
70 min
Schlagworte