INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-1690

Abgeschminkt: Thomas Ostermeier

Beschreibung

Thomas Ostermeier, 1968 in Soltau geboren, absolvierte von 1992 bis 1996 in Berlin ein Regie-Studium an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Seit Herbst 1996 arbeitete Ostermeier als Regisseur und künstlerischer Leiter der Baracke am Deutschen Theater in Berlin. Ostermeier schaffte es, diese Spielstätte zu einem der lebendigsten Theatertreffpunkte Berlins zu machen. Als deutsche Erstaufführungen inszenierte er Nicky Silvers "Fette Männer im Rock" und David Harrowers Parabel "Messer in Hennen". Überregionale Beachtung fanden seine packend-dicht inszenierte Version von Mark Ravenhills "Shoppen & Ficken". Zum Berliner Theatertreffen 1998 wurden die Inszenierungen von "Messer in Hennen" und "Shoppen & Ficken" eingeladen. Seit September 1999 ist Thomas Ostermeier Regisseur und Mitglied der Künstlerischen Leitung der Schaubühne am Lehniner Platz, Berlin. Ostermeier wurde u.a. mit dem Friedrich-Luft-Preis und dem Nestroy-Theaterpreis der Stadt Wien ausgezeichnet. 2006 wurde seine Inszenierung von Henrik Ibsens "Hedda Gabler" zum Theatertreffen eingeladen, 2008 "Die Ehe der Maria Braun". Im Januar hatte Ostermeiers Inszenierung von "John Gabriel Borkman" Premiere.

Regie
Darsteller
Thomas Ostermeier
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Samstag, 01. Januar 2005
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Norbert Assheuer
Länge
20 min
Schlagworte