INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-TV-1613

Two % happy hour

Beschreibung

Das genetische Material des Menschen ist zu mehr als 98% identisch mit dem der höchstentwickelten Primaten. In kaum zwei Prozent verbergen sich also alle Merkmale, in denen sich der Mensch vom Affen und der restlichen Schöpfung unterscheidet. In unserer hochtechnisierten, zivilisierten Welt erscheint diese große Ähnlichkeit fast schon grotesk. Dieses Zahlenspiel zeigt, auf welchem fragilen Fundament unsere Alltagswelt aus Computern, Supermärkten, Banken, Fußgängerzonen, Konferenzen usw. basiert.
Der Homo oeconomicus hat den Akt des Kaufen’s und des Verkaufes losgelöst von den materiellen Notwendigkeiten. Gekauft wird nicht mehr das, was zum Leben gebraucht wird, sondern das Kaufen selbst ist Ausdruck für gesellschaftliche Integration geworden. Wer kauft, antwortet auf das Angebot. Wer nicht kaufen kann, kommuniziert weder mit dem Anbieter noch mit den anderen Konsumenten. Wer also nicht kauft, existiert nicht !

Zur Produktion :

„ TWO% - happy hour “ ist der erste Teil eines Gesamtkonzeptes.
2001 wird dann ein zweiter Teil: „ TWO% - ?homo oeconomicus? “ und ein dritter Teil: "TWO% - Film“ entstehen. Dieses Triptychon bietet die Möglichkeit, jede szenische Idee in dem ihr am besten entsprechenden Medium umzusetzen und in einem parallelen Schöpfungsprozeß gemeinsam zu bearbeiten. Jedes Projekt beeinflußt, provoziert, befruchtet die anderen, da sie letztendlich ein Thema behandeln.

?how do you do how do you shop ?

"two% - happy hour" ist der erste Teil dieser Trilogie. Es ist eine theatrale Installation: keine herkömmliche Theatervorstellung. Der Zuschauer nimmt (inter)aktiv Teil an der Entstehung eines Stücke. Ein Abend voller Überraschungen und Ungewissheiten. Die Trennung von Saal und Bühne ist aufgehoben. Das Spiel findet - offen und versteckt - unmittelbar und überall statt. Der Raum verwandelt sich in ein Kommunikations-Varieté, in dem Spieler wie Zuschauer verschiedenste Rollen einnehmen. (Quelle: www.floez.net)

Anmerkung MCB: Band nicht betitelt und ohne Abspann./cp

Gruppe / Compagnie / Ensemble
Darsteller
Björn Leese, Hajo Schüler, Michael Vogel, u.a.
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Sonntag, 29. Oktober 2000
Orte
Stadt
Essen
Land
DE
Kamera
n.n.
Länge
60 min