INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-SV-5231

Startänzer- Kiyoko Kimura

Beschreibung

Kiyoko Kimura war zum Zeitpunkt der Dreharbeiten 2004 die erste Solotänzerin des Leipziger Balletts. Geboren in Tokio und ausgebildet in Monaco, führte sie ihre Karriere vom Frankfurter zum Stuttgarter Ballett, wo sie Solistin wurde und Choreografien von Uwe Scholz tanzte. Ihm folgte sie 1999 zum Leipziger Ballett, wo sie in zahlreichen Stücken des 2004 verstorbenen Ballettmeisters zu sehen war. Ihre klare Technik, aber auch die Fragilität ihres Tanzes, gepaart mit einer großen Ausdruckskraft, machen den unverwechselbaren Stil Kimuras aus.
In diesem Beitrag übersetzt sie den Part der Gesangssolistin der Bach-Kantate "Jauchzet Gott in allen Landen" in Bewegung. Den Pas de deux zu Mozarts Klavierkonzert Nr. 9 Es-Dur KV 271 "Jeunehomme" tanzt sie ebenso wie das "Adagio" aus Bruckners 8. Sinfonie zusammen mit Christoph Böhm.

(Quelle: www.zdf.de)/eh


 

Regie
Choreographie
Darsteller
Kiyoko Kimura Christoph Böhm
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Donnerstag, 01. Januar 2004
Land
DE
Länge
25 min
Schlagworte