INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-SV-5219

La Bohème im Hochhaus

Beschreibung

Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica.
Nach Henri Murgers «Les scènes de la vie de Bohème»
Musikalische Leitung: Srboljub Dinic

Puccinis Oper "La Bohème" spielt zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Paris. "La Bohème im Hochhaus" transportiert sie in unsere Zeit, in ein Hochhaus im Gäbelbachquartier in Bern-Bethlehem und in das nahe gelegene Einkaufszentrum Westside, entworfen vom Stararchitekten Daniel Libeskind. "La Bohème" rückt als eine der ersten Opern das private Schicksal ihrer Hauptfiguren ins Zentrum der Handlung - und Anja Horst inszeniert sie für das Schweizer Fernsehen in der Intimität heutiger Lebensräume: in einem sozial durchmischten Wohnblock mit 290 Wohnungen.

Die Quartierbewohner erhielten Informationen aus erster Hand über das Projekt. Einige unter ihnen stellten ihre Wohnung für Dreharbeiten zur Verfügung, andere wollten als Statisten mitwirken. Die Einbeziehung der Bewohner war den Machern ein großes Anliegen, das Ziel war, Menschen eine der schönsten Opern wörtlich nach Hause zu bringen.

Das Berner Symphonieorchester, eines der renommiertesten Orchester der Schweiz, spielt unter der Leitung des Chefdirigenten Srboljub Dinic. Maya Boog, Publikumsliebling am Theater Basel, verkörpert Mimi, ihren Liebhaber Rodolfo gibt Saimir Pirgu. Eva Liebau vom Opernhaus Zürich übernimmt die Rolle der Musetta, Marcello verkörpert Robin Adams.

Nach "Die Zauberflöte auf 2 Kanälen" und "La Traviata im Hauptbahnhof" ist "La Bohème im Hochhaus" bereits das dritte Opernereignis des Schweizer Fernsehens und wurde mit einer Goldenen Rose in der Sparte "Live Event Show" auf dem Festival Rose d'Or ausgezeichnet.

(Quelle:www.zdf.de)/eh
 
 

Regie
Darsteller
Mimi - Maya Boog Rodolfo - Saimir Pirgu Musetta - Eva Liebau Marcello - Robin Adams
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
2009
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Länge
145 min
Schlagworte