INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-SV-4419

Rap me Amadeus - Oper trifft Hip Hop

Autorenschaft
Beschreibung

Die Cross-Culture-Version von "Cosi van tutte" an der Komischen Oper Berlin beschritt eine neue Dimension der Musiktheaterproduktion. 40 junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren und aus allen sozialen Schichten Berlins wurden nach einem Casting engagiert, um als Sänger und Tänzer die Aktualität von Mozarts und da Pontes Liebesschule unter Beweis zu stellen. In "Hip H´Opera - Cosଠvan tutte" fusionierten Klassik und Hip-Hop zu neuem Musiktheater. Eine Oper mit Rezitativen und Raps, Arien und Hip-Hop-Beat, Orchester und DJ. Die Dokumentation zeigt die Entstehung und Durchführung dieses Musikprojekts. Sie zeigt nicht nur die Transformationsfähigkeit Mozarts und die Durchdringung sowie Vermischung unterschiedlicher Musikgenres, sondern vor allem das Aufeinandertreffen, die Auseinandersetzung und schließlich die gegenseitige Anerkennung zweier Kulturwelten. (Quelle: ZDF) / jst

Regie
Darsteller
Nina von Möllendorff, Vanessa Barkowski, Immo Wischhusen "FlowinImmO", Mario Franke "BOBMALO", Hans Griepentrog, Jasmin Shakeri und die Youth Crew Orchester des Musikgymnasiums "Carl Philipp Emanuel Bach", Berlin und Sil-Yan Bori "DJ craft" ML: Chatschatur Kanajan, Wolf Bender Idee / Konzept: Markus Kosuch Regie: Markus Kosuch, Nadja Raszewksi
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
2006
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Boris Fromageot
Länge
60 min
Schlagworte