INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-SV-398

Bilder einer Ausstellung

Autorenschaft
Beschreibung

Eine Bühneninstallation von Wassily Kandinsky nach "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski. Bilder und Motive von Kandinsky wandeln sich zu musikalischen Impulsen, werden räumliche Installationen, um den nächsten Schritt einer Transformation zu durchlaufen.
Bühnenkomposition von Wassily Kandinsky nach der Musik von Modest Mussorgskij's „Der rote kreis", Klavier: Lazar Berman, Inszenierung: Wilfried Weber, TV - Regie: Helmut Rost. Im ersten Viertel unseres Jahrhunderts entwickelte der russische Meister der Abstraktion, Wassily Kandinsky, sein Konzept einer spartenübergreifenden „Bühnenkomposition„. Für ihn bot das Theater die Möglichkeit, die Künste zu einer innovativen Synthese zusammenzuführen. Aber nur einmal konnte er selbst eines dieser multimedialen Konzepte realisieren. 1928 inszenierte Kandinsky am Friedrich-Theater in Dessau seine „Bilder einer Ausstellung" zur Musik von Modest Mussorgskij. Pläne dazu, Skizzen, Aquarelle und ein vollständiges Regiebuch sind erhalten, sodass „Der rote Kreis" die Aufführung rekonstruieren konnte.
(Quelle: 3sat)

Darsteller
Musik
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Freitag, 14. April 1995
Kamera
Klaus Günther
Land
DE
Länge
36 min
Schlagworte