INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-SV-3951

Abgeschminkt: Günther Lamprecht

Autorenschaft
Beschreibung

80. Geburtstag Günter Lamprecht
Beobachtet von Johanna Schickentanz
Als Franz Biberkopf in "Berlin Alexanderplatz" schaffte Günther Lamprecht den internationalen Durchbruch. Seine Rolle als Berliner Tatort-Kommissars Franz Markowitz entwickelte er maßgeblich mit.

Günter Lamprechts Weg auf die Bühne und vor die Kamera war kein gerader. 1930 in Berlin geboren, wurde er als Hitlerjunge noch im Endkampf um Berlin eingesetzt, begann dann eine Dachdeckerlehre und erhielt in seiner "Halbstarkenzeit" eine Ausbildung zum Orthopädiemechaniker. Erst 1953 begann er Schauspielunterricht zu nehmen. Spielte er in den ersten Jahren danach hauptsächlich Theater, nach eigenen Aussagen über 75 Haupt- und Titelrollen, so wandte er sich zu Beginn der 70er Jahre verstärkt Film und Fernsehen zu. Ein großer Erfolg wurde seine Darstellung eines Alkoholikers in Peter Beauvais' Fernsehspiel "Rückfälle". Den internationalen Durchbruch schaffte er mit der Rolle des Franz Biberkopf in Fassbinders Verfilmung des Romans "Berlin Alexanderplatz" von Alfred Döblin.

Davon wie u.a. auch von seiner Kindheit in Berlin und den Problemen als unerwünschtes Kind erzählt er in "Abgeschminkt".

(Quelle: ZDF Theaterkanal)

Regie
Darsteller
Günther Lamprecht
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Samstag, 05. Januar 2002
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Norbert Assheuer
Länge
15 min
Schlagworte