INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-SV-3837

Abgeschminkt: Martin Wuttke

Autorenschaft
Beschreibung

Martin Wuttke
Der Schauspieler im Porträt

Martin Wuttke ist zweifelsfrei einer der Stars des Deutschen Theaters. Er spielt Rollen auf den grossen Deutschen Bühnen, sowie in Film und Fernsehen.

Er kam als junger Schauspieler in Frankfurt mit Einar Schleef zusammen, dessen Suche nach einer Körperlichkeit im Text ihn nachhaltig geprägt hat. Ab 1994 arbeitete Wuttke unter Heiner Müller am Berliner Ensemble. 300 Mal stand er seitdem als Arturo Ui in Brechts gleichnamigen Stück auf der Bühne und hat damit das Bild des Diktators, der seine Rolle mühsam von einem alten Schauspieler lernt, populär gemacht.
LINKS

Liebesau - Die andere Heimat (ab 1.11.2009 im ZDFtheaterkanal)
Die russischen Helden von Dostojewski in "Erniedrigte und Beleidigte", "Die Dämonen" und "Der Idiot" spielte er an der Volksbühne gleich in Serie in der Regie von Frank Castorf. In all diesen Stücken ist er der unglückliche Intellektuelle, krank, zart und doch zäh, der unglaublich viel rennt, ständig unterwegs ist, bis zur Erschöpfung in Bewegung ist. "Denken ist sexy", sagt Martin Wuttke, und für ihn verkörpert jede Figur bei Dostojewski diesen Satz.

(Quelle: ZDF Theaterkanal)

Regie
Darsteller
Martin Wuttke
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Mittwoch, 01. Januar 2003
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Norbert Assheuer
Länge
15 min
Schlagworte