INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-9245

QUEST

Autorenschaft
Beschreibung

Quest ist im Netzwerk „Making a Difference“ entstanden, gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa/ Berlin Kofinanzierungsfonds.

KORNBLUM-RETTENMUND ist ein von der Regisseurin und Performerin Tamara Rettenmund und der Bühnenbildnerin und Künstlerin Amelie Hensel gegründetes Künstlerkollektiv. Sie forschen an der Schnittstelle von Tanz, Performance und Raumstrategien. Sie arbeiten mit dem, was da ist und denen die zum Mitmachen und Flüchten bereit sind, lösen gordische Knoten und bringen Rosinen zum Schweben auf dem Kurfürstendamm, auf Bühnen, in Galerien.

Für die Aufführung Quest begeben sie sich mit dem Künstler und Musiker Christoph Rothmeier auf eine Held_innenreise in die dunklen Gefilde des Weltraums und des Tülls und öffnen ihre Recherche den Aspekten einer klingenden Bühne. Sie verknüpfen die Bahnen unterschiedlich beschaffener Gewebe und folgen dem Ruf des Abenteuers. Quest – Schüttgüter und Sternenstaub ist das Destillat einer sechsmonatigen Recherche. Eine Suche in zwölf Kapiteln nach dem Tanz der neuen Beine. Der Weg führt entlang einer steilen Wand in erdige Ackerfurchen. Aufgefaltet wie Nebel, die einer Bergschlucht entsteigen, schimmernd wie ein von sanftem Wind berührter See und feucht und weich wie feine Erde, die der Regen soeben benetzt hat. (Ch`a -king, Luh, yü, 3.Kapitel) Tüll.

Fragmente, in denen sich das Licht bricht, öffnen den Raum in vielfältige Richtungen und zeigen den zugleich verletzlichen wie unbesiegbaren Körper.

Wer sich in einen leeren Raum verwandelt, in den andere ungehindert hineingehen könnten, der wäre Meister aller Lebenslagen. Stets vermag das Ganze den Teil zu beherrschen. (Das Buch vom Tee, Kakuzo Okakura)

Die Versuchsanordnung wird zum Wagstück: nicht zu wissen. Ein eigenes Maß finden. Flügellahm. Wie lange hält eine Pause? Ist dies der Moment, in dem aus einem Blick Tanz wird? Wir untersuchen die Aussparungen, das Weglassen, das Ende des Wissens. Dort, wo der Weltraum zu Ende ist, fängt etwas Neues an. Wenn ein Kapitel geschrieben ist, entsteht ein neues. Immer.

Quest ist das Ergebnis einer Residenz und das erste abendfüllende Stück von dem Kollektiv Kornblum-Rettenmund im Rahmen des Programms Making a Difference – Tanzpakt Stadt Land Bund, das sich für eine Veränderung der Berliner Tanzszene durch eine selbstbewusste und sichtbare Community von Tanzschaffenden mit Behinderung einsetzt.



// Credits //

CHOREOGRAFIE, KONZEPT, PERFORMANCE: Tamara Rettenmund
BÜHNENBILD, KONZEPT: Amelie Hensel
COACHING: Sigal Zouk, Jared Gradinger
MUSIK & SOUND DESIGN: Christoph Rothmeier


[efr]

[Abendzettel] https://www.kornblum-rettenmund.de/
Regie
Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Darsteller
Bühnenbild
Musik
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Mittwoch, 10. April 2019
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Walter Bickmann
Länge
38 min