INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-9231

Tonträger

Autorenschaft
Beschreibung

Ein Körper, der sich nicht als Subjekt versteht, macht verborgene Räume sichtbar.
Jeden Tag und überall benutzen Menschen Sprache. Je nachdem, wann und wo etwas gesagt wird, stellt das Sprechen konkrete Räume und spezifische Orte in ihnen dar. TONTRÄGER beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Übersetzung von Texten in Bewegung, Klang und Körperlichkeit und spielt mit immer neuen Konfigurationen von Körper, Raum und Objekt. Dadurch werden ansonsten verborgene Orte für die Betrachter*innen sichtbar. Lauschend, verteilend und arrangierend erforschen zwei Körper ihre möglichen Handlungen in den Leerstellen zwischen Text, Objekt und Bühne.



// Autoren //

Darko Dragičević (1979), in Belgrad geboren, lebt in Berlin. Er studierte Bildende Kunst an der Internationalen Hochschule für Kunst und Wissenschaften in Mailand und Filmproduktion an der NYFA, New York City. In seiner Arbeit als bildender Künstler, Filmemacher und Performer erforscht er interdisziplinäre und crossmediale Kooperationen. Seine Werke wurden international auf zahlreichen Festivals, Einzel- und Gruppenausstellungen präsentiert. Zu seinen jüngsten Projekten gehören die Choreografie “Approximations”, der Dokumentarfilm “The Body as Archive”, ein Tanzfonds-Erbe-Projekt und die Performance-Serie „Failure as Practice“, eine Auftragsarbeit für das Goethe-Institut Belgrad.

Martin Sonderkamp studierte Tanz und Choreografie an der SNDO Amsterdam. Seine choreografische Arbeit zielt darauf ab, disziplinäre und ästhetische Grenzen zwischen Tanz, bildender Kunst und Musik in der Form von sozialer Choreografie, mixed-media Installationen und choreografischen Partituren für Solo- und Ensembleimprovisationen zu erweitern. Zu seinen jüngsten Arbeiten gehören “Approximations” (2015), “Task 14” (2014), “Rewired” (2013) und “Social Movement” (2012). Martin Sonderkamp war Mitbegründer und Performer der Magpie Music Dance Company (1995-2006) und trat in zahlreichen Improvisationsveranstaltungen in ganz Europa, den USA und Asien auf.



// Credits //

Choreografie, Performance: Darko Dragičević, Martin Sonderkamp
Stimmen: Shannon Cooney, Mika Hayashi Ebbesen
Künstlerische Zusammenarbeit: Zeina Hanna
Licht: Catalina Fernandez
Ton: Vera Pulido
Technische Assistenz: Jochen Haker, Andrea Parolino
Eine Produktion von: Darko Dragičević und Martin Sonderkamp
Koproduktion: Tanzfabrik Berlin
Unterstützt von: SKH Stockholm University of the Arts
TONTRÄGER ist eine Performance, die auf Gesprächen mit Zeina Hanna, Claudia Heu, Susanne Karow, Zorica Milisavljević und Mengfan Wang beruht. Der besondere Dank der Künstler gilt diesen Personen.

OPEN SPACES!
Künstlerische Leitung: Ludger Orlok
Produktionsleitung: Raquel Moreira, Juan Gabriel Harcha
Organisation: Vincenz Kokot
Kommunikation, Pressearbeit, Redaktion: Felicitas Zeeden
Produktionsassistenz: Diego Nawrath
Hospitanz: Vanessa Maria Mirza
Technische Leitung: Martin Pilz
Das Performanceprogramm der Tanzfabrik Berlin wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und im Rahmen von apap – Performing Europe 2020, kofinanziert durch das Creative Europe Programme der EU.


[efr]

[Abendzettel]
Regie
Choreographie
Darsteller
Musik
Licht
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Samstag, 23. Februar 2019
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Walter Bickmann
Länge
55 min