INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-9228

FEEDING BACK

Autorenschaft
Beschreibung

Der Mensch im Wechselspiel zwischen sozialer Utopie und digitaler DNA.

Null und eins. So simpel hat es begonnen. Inzwischen fragen wir uns, wohin das führt. Dienen Google und Facebook der Weltgemeinschaft oder kontrollieren sie alle? Wo schlägt die digitale Utopie um in dystopische Szenarien der Zukunft? »Feeding Back« spielt in Echtzeit die Wechselwirkungen der digitalen Welten durch und die Tänzer*innen verhandeln unplugged nicht nur die Dynamiken der Netzwerke. Protagonist*innen sind auch das Publikum und die subkutan ablaufenden Spielregeln des Abends. Sie alle wirken wie digitale Algorithmen. Was machen Nullen und Einsen aus unserem Gemeinsinn? Was passiert hier eigentlich?



// Credits //

Künstlerische Leitung: Malgven Gerbes, David Brandstätter
Tanz, künstlerische und choreografische Mitarbeit: Raphael Hillebrand, Sebastian Elias Kurth, Malgven Gerbes, Hyoung-Min Kim, Aline Landreau
Guests Berlin: Camille Roth, Alexandros Mistriotis, Bruno Pace
Bühne, Licht & Technik: Ruth Waldeyer
Musik: Brendan Dougherty
Kostüme: Heather MacCrimmon
Dramaturgie, künstlerische Mitarbeit: Heike Albrecht, Uwe Gössel

Produktion, Management: Ann-Christin Görtz (D), Alix Pellet (FR)
Produktionsassistenz: Clara Debour
Produktion: shifts – art in movement
Koproduktion: Le Phare, Centre chorégraphique national du Havre Normandie, Leitung: Emmanuelle Vo-Dinh; Le CCN – Ballet de Lorraine; Fabrik Potsdam: artists in residence
In Kooperation mit: Tanzfabrik Berlin
Gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds Berlin; Direction Régionale des Affaires Culturelles de Normandie / Ministère de la Culture; Région Normandie

OPEN SPACES!
Künstlerische Leitung: Ludger Orlok
Produktionsleitung: Raquel Moreira, Juan Gabriel Harcha
Organisation: Vincenz Kokot
Kommunikation, Pressearbeit, Redaktion: Felicitas Zeeden
Produktionsassistenz: Diego Nawrath
Hospitanz: Vanessa Maria Mirza
Technische Leitung: Martin Pilz
Das Performanceprogramm der Tanzfabrik Berlin wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa und im Rahmen von apap – Performing Europe 2020, kofinanziert durch das Creative Europe Programme der EU.


[efr]

[Abendzettel] http://s-h-i-f-t-s.org/
Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Dramaturgie
Darsteller
Bühnenbild
Kostüm
Musik
Licht
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Mittwoch, 13. Februar 2019
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Walter Bickmann
Länge
62 min