INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-9126

The Waves

Autorenschaft
Beschreibung

Was impliziert eine Geste? Wie entfaltet sich die Bedeutung einer Bewegung? In seinen präzisen Choreografien seziert Noé Soulier einzelne Elemente von Bewegungen und re­duziert sie auf ihre Essenz. Dabei verbindet er das Philosophische und das Künstlerische, und untersucht die Beziehung zwischen Bewegung und Gedanke. In seiner neuen Pro­duktion "The Waves" geht der französische Choreograf und Philosoph davon aus, dass wir komplexe Erfahrungen mit körperlichen Bewegungen und Haltungen assoziieren, und er­arbeitet ein Vokabular von Gesten, das das Körpergedächtnis aktiviert.


// Credits //

Choreografie: Noé Soulier
Mit: Stephanie Amurao, Lucas Bassereau, Meleat Frederikson, Yumiko Funaya, Anna Massoni, Nans Pierson
Musik: Noé Soulier, Tom de Cock und Gerrit Nulens
Die Musik wird vom Ictus Ensemble (Tom De Cock und Gerrit Nulens, Perkussions) gespielt.
Licht: Victor Burel


// Autorin //

Noé Soulier (*1987, Paris) studierte Tanz am Pariser Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse, bei der National Ballet School of Canada und bei P.A.R.T.S. in Brüs­sel. 2013 absolvierte er seinen Master in Philosophie an der Sorbonne. 2011–12 nahm er am Residenzprogramm des Palais de Tokyo in Paris teil. Sein Werk wird häufig als hoch­-reflexiv beschrieben und verbindet oft verschiedene Interessen. So analysierte Soulier in seiner Lecture Performance "Idéographie" die Sprache des Tanzes ebenso wie den kano­nischen philosophischen Diskurs, und erkundete in "Movement on movement" die Art, wie wir über Bewegung sprechen und Bewegung durch den Diskurs generieren. Seine Arbeit "Idéographie" war 2011 zu Gast bei Tanz im August.


//Production //

Eine Koproduktion von Tanz im August.

Tanz im August 2018

Künstlerische Leitung: Virve Sutinen
Produktionsleitung: Isa Köhler
Produktionsleitung & Assistenz der Künstlerischen Leitung: Marie Schmieder
Kuratorin & Projektleitung: Andrea Niederbuchner
Produktionsassistenz: Alina Sophie Lauer
Technische Leitung: Patrick Tucholski

Tanz im August ist ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

//

Produktion: ND Productions Paris
Koproduktion: Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer Berlin, La Place de la Danse – CDCN Toulouse / Occitanie, Chaillot – Théâtre national de la Danse Paris, Festival d'Automne à Paris, CN D Centre national de la danse Pantin, Opéra de Lille, Theater Freiburg, Teatro Municipal do Porto, Kaaitheater Brussels, PACT Zollverein Essen


Unterstützt von: Direction Régionale des Affaires Culturelles d'Île-de-France – Ministère de la Culture et de la Communication au titre de l'aide à la structuration und dem Fonds Transfabrik – deutsch-französischer Fonds für darstellende Künste.
Noé Soulier ist assoziierter Künstler im CDCN Toulouse / Occitanie für den Zeitraum von 2016–2018.
Noé Soulier ist assoziierter Künstler im CN D Centre national de la danse.
Präsentiert im Kontext von [DNA] Departures and Arrivals mit Unterstützung des Kulturprogramms der EU.
Mit freundlicher Unterstützung des Institut français und des französischen Ministeriums für Kultur / DGCA.


[efr]

[Quelle: Abendzettel]
Choreographie
Darsteller
Musik
Licht
Video
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Freitag, 31. August 2018
Kamera
Walter Bickmann
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Video
Walter Bickmann
Länge
69 min