INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-8559

Ranunculus

Beschreibung

Von und mit: Daniella Eriksson
Mit freundlicher Unterstützung durch das Theaterhaus Mitte.

„Ranunculus” ist ein intimes Solo, das eine traumartige Collage des Lebens entwirft. Mit einer zarten Mischung aus Körper, Gefühlen und Nonsens versucht Daniella Eriksson, Fragen zu unserer Wahrnehmung der Realität zu stellen. Durch einen bodenständigen, kontrollierten und schnellen Tanzstil mit theatralischen Gesten versetzt sie das Publikum in einen Rausch wie eine giftige Blume. Durch die vielen Kontraste und Nebeneinanderstellungen bietet das Solo Raum für Interpretation und Reflexion. „Ranunculus” ist ein gemeinsamer Moment zwischen Performer und Publikum und eine verführerische Einladung in eine existenzielle Landschaft.

Daniella Eriksson, 1993 in Schweden geboren, studierte an der DOCH, der Hochschule für Tanz und Zirkus in Stockholm, das BA-Programm für Tanz-Performance. Nach ihrem Abschluss 2015 ging sie für sechs Monate nach Israel, um ihr Tanzwissen weiter zu entwickeln. Dort begann sie eigene Arbeiten zu kreieren und tourt seit 2016 mit ihren Stücken an verschiedenen Orten und bei Festivals in Europa. Zweimal wurde sie für ihre Solo-Performance „Ranunculus” ausgezeichnet. Als Tänzerin hat Daniella in Stücken von Jefta van Dinther, Rosalind Crisp, Heidi Vierthaler, Emanuel Gat, Martin Harriague und der Jugendkompanie von ilDance mitgewirkt.

MHr

Abendzettel
Choreographie
Darsteller
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Sonntag, 03. Dezember 2017
Kamera
Walter Bickmann
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Länge
23 min