INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-8533

Layered

Beschreibung

Choreografie: Kerem Shemi Kreation & Performance: Ron Hiibuna, Kerem Shemi Musik: Lydia Kaisser Cello: Carmiella Bernstein Big thanks to Annika Dörr, Joseph Bartz and Stefan Müller. ada Studio Künstlerische Leitung & Geschäftsführung: Gabi Beier Pressearbeit: Silke Wiethe Technische Leitung: Ansgar Tappert Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Wir danken dem Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz Berlin und dem Uferstudios-Team für die Unterstützung! Ergebe ich Sinn, während ich mich von Moment zu Moment bewege? Die darstellende Kunst Tanz lebt im Moment. Tanz ist flüchtig. Erscheint und verschwindet wieder. Die Tänzerin bewegt sich von einem zum nächsten Moment. Wie erzeugen die Momente das Stück? Welcher Stoff fügt die Momente zusammen?Was sind die Werkzeuge der Tänzerin für die Erschaffung des Tanzes? Was unterstützt sie in ihrer Reise von Moment zu Moment? Bestandteile, die wir benutzen, sind körperliche Erinnerungen, Wiederholungen, Pfade durch den Raum und visuelle Vorstellungen. Aus den Momenten fertigt die Performerin das Stück, indem sie Sinn stiftet. Der Sinn ist der Kleber, der die Momente verbindet. Kerem Shemi ist Tänzerin, Choreografin, Kampfkünstlerin und Lehrerin, geboren in Israel und derzeit in Berlin lebend. Sie erhielt ihren BA in Tanz und Choreografie an der Jerusalem Academy of Music and Dance. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie in Israel als Tänzerin mit Anat Shamgar und Ronnie Heller. Danach reiste sie nach China, um dort ihre Bewegungsforschung in den chinesischen Kampfkünsten fortzusetzen und kam so zur Akademie für innere Kampfkünste in Berlin, wo sie derzeit lernt, unterrichtet und lebt. Sie gewann den ersten Preis beim Gertrud-Kraus-Choreografie-Wettbewerb 2014, sowie zahlreiche Gold- und Silber-Medaillen bei Kung-Fu-Wettkämpfen in China und Berlin. Ron Hiibuna (Cheng-Jung Tsai) wurde in Taiwan geboren, wo sie auch aufwuchs. Sie begann ihr Performance-Training in Schauspiel im Alter von neun Jahren und im Alter von zwölf ihr professionelles Tanztraining. 2010 zog sie in die USA, um an der New World School of the Arts Tanz zu studieren. Zwei Jahre später wechselte sie an die Jerusalem Academy of Music and Dance und machte dort ihren BA im Fach Tanz. Während ihres Studiums in Jerusalem führte sie Tanzstücke israelischer Künstler wie Sharon Eyal, Idan Cohen und Hofesh Shechter auf. 2012 nahm sie am Batsheva Excellence Program in Tel Aviv teil. 2016 zog sie nach Berlin und arbeitete seitdem u.a. mit Valentin Tszin und Kerem Shemi. MHr

Abendzettel
Choreographie
Darsteller
Musik
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Sonntag, 08. Oktober 2017
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Walter Bickmann
Länge
18 min