INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-8138

EVERYNESS

Beschreibung

Wang Ramirez: EVERYNESS Schwerelosigkeit auf der Bühne erreichen Honji Wang, Sébastien Ramirez und ihre Tänzer*innen in "EVERYNESS" durch artistische Körperbeherrschung. Wie schon in ihrem Erfolgsstück "Borderline" setzen sie eine Drahtseil-Technik ein, die für Kampfkunst-Choreografien in asiatischen Martial Arts-Filmen verwendet wird. Ausdrucksstarke, poetische Bilder gelingen Wang und Ramirez so in ihrem urbanen Tanztheaterstück. Mit "EVERYNESS" erkunden sie die unterschiedlichen Facetten von Beziehungen. Der unverwechselbare Bewegungsstil der beiden Tänzerchoreografen wurzelt im Hip Hop und ist von zeitgenössischen Idiomen, Ballett und Martial Arts beeinflusst. Mit dieser ganz eigenen Tanzsprache machen Wang Ramirez international Furore: Ausgezeichnet mit einem Bessie Award, waren die beiden als Tänzer und Choreografen an Madonnas "Rebel Heart"-Tour beteiligt. Kennengelernt haben sich Honji Wang und Sébastien Ramirez in einem Berliner Tanzstudio. Bei Tanz im August ist das Duo am Ausgangsort seiner künstlerischen Karriere endlich wieder zu sehen. ENGLISH: In "EVERYNESS", Honji Wang and Sébastien Ramirez achieve the appearance of zero gravity and weightlessness through an extraordinary degree of body control. As in their previous hit Borderline, they employ a wire rope technique which is used for fight choreographies in Asian martial arts films. The two dancers create expressive poetic imagery in this innovative piece urban dance theatre. With "EVERYNESS", they explore the many facets of human relationships. The duo's unique movement style has deep roots in hip hop and is influenced by contemporary idioms, ballet and martial arts. With this utterly distinctive language of dance, Wang Ramirez have caused an international sensation: they've been awarded a Bessie Award, and were involved in Madonna's Rebel Heart Tour as dancers and choreographers. Honji Wang and Sébastian Ramirez met each other at a Berlin dance studio. At Tanz im August, the duo can finally be seen again back where their artistic career together all began. Künstlerische Leitung, Choreografie: Wang Ramirez Mit: Salomon Baneck-Asaro, Alexis Fernandez Ferrera aka Maca, Christine Joy Alpuerto Ritter, Honji Wang, Sébastien Ramirez oder Thierno Thioune Musik: Schallbauer Licht, technische Leitung: Cyril Mulon Dramaturgie: Roberto Fratini Bühne: Constance Guisset Rigging: Kai Gaedtke Ton: Clément Aubry Stylist: Linda Ehrl Probenassistenz in Berlin: Oguz Sen Produktionsleitung: Dirk Korell Produktionsmanagement: Manon Martin Kommunikation: Claudia Tanus Produktion Verwaltung | Deutschland: Sabine Seifert Produktion Verwaltung | Frankreich: Corinne Aden Produktion gesamt: Company Wang Ramirez, Clash66 Eine Koproduktion von Tanz im August Koproduktion: Théâtre de l'Archipel, scène nationale de Perpignan (im Rahmen einer Künstlerresidenz), Théâtre de la Ville / La Villette, Mercat de les Flors, Tanz im August, Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps (Schweiz) Mit der Unterstützung von: Hauptstadtkulturfonds, Senat Berlin, Région Languedoc-Roussillon, DRAC Languedoc-Roussillon, Conseil départemental des Pyrénées Orientales, Fondation BNP Paribas, fabrik Potsdam im Rahmen des Programms "Artists in residence" [msb]

http://www.tanzforumberlin.de/947.php
Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Dramaturgie
Darsteller
Bühnenbild
Musik
Licht
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Freitag, 26. August 2016
Orte
Stadt
Berlin
Land
DEU
Kamera
Walter Bickmann
Länge
63 min