INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-7829

la salle

Beschreibung

Die cie. toula limnaios startet ihre neue Spielzeit mit einer Premiere, inspiriert von einem prägenden menschlichen Gefühl, der Sehnsucht. Erfüllt von einem heftigen Streben, entspringt sie einem starken inneren Antrieb oder auch Druck. So kann sie Ausdruck sein von Bedürfnis ebenso wie Bedrängnis, Hoffnung und Trieb, Wunsch und Verlangen, häufig auch unstillbar ...
In "la salle" wird die Bühne in ein "Ballhaus" verwandelt. Der an sich schon morbide Charme unseres
denkmalgeschützten Hauses fängt Erinnerungen, Sehnsüchte und Träume ein. Inmitten der Besucher treffen sich in einem Zirkel verschiedene Paare. Die Zuschauer, ganz dicht am und im Geschehen, werden zu Komplizen der Tänzer, deren Schicksale tief aus ihren Körpern sprechen.
Sie begegnen diesen Menschen in einem Raum der Träume, in dem der Tanz zum Drang wird, zum Drang zu leben. Mit einer vielschichtigen Bildkraft und Gefühls- stärke, voller Schmerz, Melancholie, Begierde und sinnlicher Nuancen, versuchen sie, aus dem unaufhörlichen Streben die glücklichen
Momente zu extrahieren.

[Quelle: Abendzettel]

Gruppe / Compagnie / Ensemble
Choreographie
Darsteller
Daniel Afonso, Giacomo Corvaia, Toula Limnaios, Adilso Machado, Katja Scholz, Hironori Sugata, Karolina Wyrwal, Inhee Yu
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Samstag, 23. Mai 2015
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Walter Bickmann, Doris Kolde
Länge
70 min