INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-6936

Trachtenbummler

Autorenschaft
Beschreibung

Licht-Design Henning Streck
Produktion Eine Produktion von Jochen Roller und DepArtment in Koproduktion mit Sophiensaele und Theater Freiburg. Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.
Trachten-Design Daniel Kroh
ӬLibretto Florian Feigl und Jochen RollerӬ

Deutsche Folklore erscheint in “Trachtenbummler” genauso ‘authentisch’, 'fremd' und 'exotisch' wie vermeintliche Stammestänze aus Samoa. Eine Südseereise, bei der er nach Tänzen aus seiner Heimat gefragt wurde wie andernorts nach Visitenkarten, motivierte Jochen Roller zur kritischen Auseinandersetzung mit dem deutschen Tanzbrauchtum. Seit Hitlers völkischem Wahn sind Volkstänze hierzulande verpönt, während sie auf den Inseln des Südpazifik eine gemeinsame Identität manifestieren. Mit fünf Tänzern aus Tonga, Singapur, Sri Lanka, Brasilien, Australien und Frankreich nähert sich Roller dem problematischen Kulturgut an, inszeniert Bekanntes als Fremdes und ermöglicht so einen neuen Blick auf deutsche Folklore.

“Bei meinen Besuchen bei verschiedenen Folkloregruppen quer durch die Republik fielen mir immer wieder drei Dinge auf. Zum einen die fabelhafte minimalistische Ästhetik der Choreographie der Volkstänze, die sofort eine Verbindung zu meiner eigenen choreographischen Praxis herstellt. Zum anderen die unglaubliche Komplexität des Zeichensystems der Trachten, egal in welcher Ecke von Deutschland, mit all ihren Symbolen, Bordüren und Applikationen. Und schließlich der Konservatismus, mit dem alle Folkloregruppen verbissen versuchten, ihr kulturelles Erbe vor jeglichen Erneuerungen und Veränderungen zu schützen. Ich fand, es sei an der Zeit, mit Tanz und Tracht künstlerisch zu experimentieren.” (Jochen Roller)

(Quelle: tanzimaugust.de)
csm

Regie
Darsteller
Latai Funaki Joavien Ng Edouard Pelleray Ahilan Bhuvanendra Ratnamohan Jochen Roller Magali Sander-Fett
Standorte
MCB
Reihe
Aufnahmedatum
Dienstag, 13. August 2013
Kamera
Andrea Keiz
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Länge
68 min
Schlagworte