INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-6766

Everything else

Autorenschaft
Beschreibung

Choreografie/Performance: Hyoung-Min Kim & Tommi Zeuggin | Musik/Sound: Mattef Kuhlmey | Künstlerische Zusammenarbeit/Dramaturgie: Kenneth Spiteri | Licht: Benjamin Schälike | Kostüme: Aurel Lenfert | Bühne: Bodo Hermann | Piano: Kwak Teapyeong | Produktion: Marta Hewelt | Presse: björn & björn

Everything else ist eine Tanzperformance der Gegensätze: In intimer Nähe und spannungsgeladener Distanz, zwischen Klassik und Pop, minimalistischen Bildern und kraftvollen Bewegungen erzählt das Choreografen-Duo Hyoung-Min Kim und Tommi Zeuggin von Augenblicken, die uns die Welt mit anderen Augen sehen lassen. Humorvoll und feinsinnig zugleich führt Everything else durch skurrile wie vertraute Momentaufnahmen des Alltags.

Da war dieser Augenblick, in dem alles anders war. Jeder kennt die Momente, die unverhofft in unseren Alltag einbrechen. Das abendliche Licht, das durch die Wolken fällt, eine auffliegende Vogelschar, ein einzelnes Wort des Partners oder die kreischenden Bremsen eines Autos werden zum unvorhergesehenen Auslöser von Erinnerungen, Wünschen und Gefühlen. Der Augenblick ergreift von uns Besitz, färbt unsere Wahrnehmung und lässt die täglichen Routinen im Bruchteil einer Sekunde in den Hintergrund treten. Wir erleben ihn mit einer besonderen Intensität. Die Zeit scheint still zu stehen und lässt alles andere unwichtig werden. Jeder dieser Augenblicke hinterlässt seine Spuren und lässt unsere Umwelt und damit auch die Menschen unserer Umgebung in einem neuen Licht erscheinen.

Everything else ist eine sensible Studie des Augenblicks. Zwischen Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft, sinnlicher Wahrnehmung, Erinnerung und Wunsch erkunden Hyoung-Min Kim und Tommi Zeuggin das Unbewusste und seinen Einfluss auf die erlebte Wirklichkeit. Momente der Stille und Besinnung treffen auf Bilder aus einer inneren Welt. Was bedeuten diese Umbrüche für den Einzelnen? Wie bestimmen sie unsere Beziehung zu anderen Menschen, die zu dem Zeitpunkt mit uns sind? Können sie auch gemeinsam erlebt werden? Was bestimmt uns und damit unsere Beziehungen zu anderen Menschen?

Auf der wundersamen Reise durch innere Bilder und äußere Realitäten machen Hyoung-Min Kim und Tommi Zeuggin die sonst verborgenen Triebkräfte unseres täglichen Lebens sichtbar. Glamouröse Klassik trifft dabei auf getanzte Pop-Karaoke. Das stille Nebeneinander zweier Menschen schlägt in ein turbulentes Miteinander um. Und was als Studie des (persönlichen) Augenblicks beginnt, wird zu einer eindrucksvollen und feinsinnigen Skizze menschlicher Beziehungen ' nah und fern zugleich.

(Quelle: uferstudios.com)
(lng)

Choreographie
Darsteller
Hyoung-Min Kim & Tommi Zeuggin
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Donnerstag, 11. Juli 2013
Kamera
Merit Fakler
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Länge
70 min
Schlagworte