INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-6619

Time and Spaces: The Marrabenta Solos

Beschreibung

Panaibra Gabriel Canda
Time and Spaces: The Marrabenta Solos

Choreografie und Tanz: Panaibra Gabriel Canda
Musik: Jorge Domingos
Inspiriert von Marrabenta-Musikern und -Komponisten wie Fany Trio, Fany Fumo, Gatika, Albino Mandlaze, Xidiminguana, Feliciano “Pachu” Gomes; “povo que lavas no rio” von J. Campus in einer Interpretation von Amalia Rodrigues
Texte: Panaibra Gabriel Canda
Lichtdesign: Myers Godwin
Licht: Aude Dierkens
Kostüme: Mama Africa, Lucia Pinto
Requisite: Panaibra Gabriel Canda mit der Unterstützung von Gonçdo Mabunda

Mosambik hat in den letzten zehn Jahren heftige soziale und politische Spannungen erlebt. Der Choreograf Panaibra Gabriel Canda erforscht inmitten dieser Identitätskrise einen postkolonialen Körper, der die historischen Ideen des Nationalismus, der Moderne und des Sozialismus, aber auch einen tiefen Glauben an die Freiheit des künstlerischen Ausdrucks in sich aufgenommen hat. Bei seinem Solo wird er von dem Marrabenta-Gitarristen Jorge Domingos begleitet.

Over the last ten years, Mozambique has experienced massive social and political tensions. In the middle of this identity crisis, the choreographer Panaibra Canda researches a post-colonial body, which has assimilated the historical ideas of nationalism, modernity and socialism, but also a deep belief in the freedom of artistic expression. His solo is accompanied by the Marrabenta guitarist Jorge Domingos.

Choreographie
Darsteller
Panaibra Gabriel Canda
Standorte
MCB
Aufnahmedatum
Dienstag, 09. April 2013
Orte
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Kamera
Christof Debler
Länge
60 min
Schlagworte