INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-6612

Golem - a work in progress

Beschreibung

Elena Walter: Golem ' a work in progress

Konzept & Performance: Elena Walter

Das hebräische Wort golem bedeutet laut Altem Testament und Talmud eine „noch ungeformte und unvollendete Masse”, ein stummes geistloses Wesen ' aus Lehm von Menschenhand gemacht, um sich dem menschlichen Willen zu unterwerfen. Um seine Figur ranken sich zahlreiche Mythen. In ihrem gleichnamigen Solo beschreibt Elena Walter die Geburt des Golem aus einem Lehmblock heraus und seine scheinbar hoffnungsvolle Wandlung vom ungeformten Lehmgebilde in ein beseeltes Wesen, welches sich neugierig auf die Suche nach seinem Selbst macht...

Elena Walter lebt und arbeitet als freie Tänzerin und Performerin in Berlin. Nach ihrer Schauspielausbildung absolvierte sie eine weitere zur Leiterin für künstlerisch-kreativen Tanz im Tanztherapie-Institut von Fe Reichelt sowie eine BMC-orientierte Tanzausbildung zur Somatic Movement Art-Trainerin. Seit 2008 tritt sie entweder mit eigenen Produktionen auf oder ist temporäres Mitglied in Tanztheaterensembles. Des weiteren unterrichtet sie „Somatic Movement“ in Verbindung mit Tanz und Improvisation. In ihrer Arbeit legt sie besonderes Augenmerk auf die Verbindung von Körper und Stimme. Im Mai 2012 hat sie im ada bereits eine Studie zum „Golem” bei „10 times 6” präsentiert.

Choreographie
Darsteller
Elena Walter
Standorte
MCB HZT
Reihe
Aufnahmedatum
Sonntag, 17. März 2013
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Hannes Ziegerhofer
Länge
25 min
Schlagworte