INTERNATIONALES THEATERINSTITUT / MIME CENTRUM BERLIN

MEDIATHEK

FÜR TANZ

UND THEATER

MCB-DV-6476

Odyssey Complex

Beschreibung

Wir wollen mit dem Odyssee-Komplex experimentieren und ihn teilen. Keine Wiederholung oder Aktualisierung des Mythos, sondern eine Erforschung dieses endlosen Gegenstandes, mit dem jeder vertraut ist und unendliche Verbindungen hat. Ausgehend von dieser persönlichen Verbindung entsteht ein vielschichtiger Organismus, der eine Reise antritt; von der originalen Geschichte zu unserer Übersetzung, vom gesprochenen Wort zu Körpersprache und Bildern, von unserer multimedialen Bühne wieder zu dem Komplex und in den einzigartigen Verstand von jedem Zuschauer. Wir haben nicht versucht die Odyssee aufzulösen oder gar zu verstehen, wir haben versucht uns auf sie zu verlassen: zu konfrontieren mit dem, was uns anzieht oder abschreckt an ihrer erschreckenden Schönheit und Größe, mit einem Augenzwinkern, die alltägliche Landschaft in eine mit dem Tierreich, mit Göttern, Sexualität, den Energien des Kosmos und Tiefen des Unterbewusstseins verbundene Welt zu transformieren. Genau dort haben wir uns getroffen, um unsere jeweiligen Bezüge (choreografisch, klanglich, filmisch, philosophisch…) konfrontieren zu lassen und eine ”šneue Erinnerung' entstehen zu lassen. Dazu laden wir sie heute ein: mit ihrer vielschichtigen Präsenz teilzuhaben an unserem Odyssey Complex. We want to experiment and share an Odyssey 'complex'. Not a 'reprise', or an actualisation of the myth, but an exploration of this endless object with what anyone has intimate and infinite connections. We started by this personal relation, and extended this in the creation of a multiple organism that would continue its travel from the original story to our translations, from the spoken word to the language of body and images, from our multimedia stage to the complex and unique mind of each spectator. We did not try to 'solve', even to understand the Odyssey, but only to stand on it: to confront with what makes our attraction/repulsion towards its terrifying beauty and hugeness that, with a blink of an eye, transform the daily landscape in a world strongly connected with animality, gods, sexuality, energies of the cosmos and depths of the unconscious. This is where we met, confronting our respective approaches (choreographic, sonorous, filmic, philosophical...) in order to let appear a 'new memory'. This is where we invite you now, to join, with your multilayered presence, our Odyssey complex. [Quelle: Abendzettel] hbg

Choreographie
Darsteller
Felix M. Ott
Standorte
MCB HZT
Reihe
Aufnahmedatum
Samstag, 25. August 2012
Orte
Stadt
Berlin
Land
DE
Kamera
Walter Bickmann
Länge
58 min